Scroll to Top

Schaurestaurierung Rueland Frueauf der Ältere

Zwei Jahre lang hatten Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, im Zuge der größten Schaurestaurierung in der Geschichte des Belvedere vor Ort mitzuerleben, wie ein Meisterwerk untersucht, konserviert, restauriert und wissenschaftlich erforscht wurde.
Rueland Frueauf d. Ä. (1440/45–1507) schuf um 1490 ein Altarensemble – vermutlich für den Dom oder St. Peter in Salzburg –, von dem sich heute acht Flügelbilder in der Sammlung Mittelalter des Belvedere befinden. Diese künstlerisch herausragenden Werke der Spätgotik werden für die erste umfangreiche Rueland Frueauf-Ausstellung im Herbst 2015 im Unteren Belvedere restauriert. Die vielfältigen Schäden an den über 500 Jahre alten Gemälden reichen von Rissbildungen über Oberflächenverschmutzungen, gelockerte Malschichten, Blasenbildungen bis hin zu gealterten Kittungen, nachgedunkelten Farbergänzungen und einem stark gegilbten Firnis. Neben der Sicherung und Wiederherstellung der Stabilität der Bilder ist es die Aufgabe des Teams, sich durch die umfangreiche Restaurierung respektvoll der ursprünglichen Ästhetik zu nähern.

Begleitender Blog mit aktuellen Informationen



Kontakt

Restaurierung
Rennweg 4, 1030 Wien

Videos