Unteres Belvedere

Rennweg 6
1030 Wien

Öffnungszeiten
Täglich 10 bis 18 Uhr
Mittwoch 10 bis 21 Uhr
Tickets kaufen
Das Untere Belvedere
Neben Gemäldesammlung, Antiken und Bibliothek diente das Untere Belvedere auch als Wohnschloss für Prinz Eugen.
Mehr zum Unteren Belvedere
Ausstellungen
Das Untere Belvedere beherbergt Ausstellungen, die österreichische Kunst im internationalen Kontext präsentieren.
Ausstellungen im Unteren Belvedere
Belvedere-Karte ausblenden

Barock

since 1630 - von 27.02.2013 bis 09.06.2013
Martin Johann Schmidt, Venus und Amor, 1788 © Belvedere, Wien
Ausstellungsansicht, 2013 © Belvedere, Wien
Ausstellungsansicht, 2013 © Belvedere, Wien
Franz Werner Tamm, Früchtestück mit totem Rebhuhn und Gimpelmännchen, 1720 © Belvedere, Wien
Ausstellungsansicht, 2013 © Belvedere, Wien
Lilly Steiner, Composition baroque, 1938 © Belvedere, Wien
Ausstellungsansicht, 2013 © Belvedere, Wien
Ausstellungsansicht, 2013 © Belvedere, Wien

Ausstellungsort: Unteres Belvedere

Vor allem die Ära Maria Theresias gilt weitläufig als Inbegriff glanzvollen Barocks und luxuriöser Pracht. Die vielen Stifte, Klöster und Schlösser aus dem 17. und 18. Jahrhundert, darunter auch das prunkvolle Barockensemble des Belvedere, die ehemalige Sommerresidenz des Prinz Eugen von Savoyen, prägen bis heute das Erscheinungsbild Österreichs, das durch die Wiederbelebung des barocken Stils im Historismus weiter gefestigt wurde. Die Ausstellung Barock since 1630 reflektiert diese Verbindung von Land und Stil als Symbol nationaler Identität ausgehend von den Fragen: Was ist Barock, und wie identifizieren wir uns heute damit? Die Schau spürt verschiedenen Entwicklungslinien innerhalb des Kunstschaffens in Österreich nach und legt dabei den Fokus vor allem auch auf Künstler späterer Generationen. Anhand von Werken von Anton Faistenberger, Gerhart Frankl, Oskar Kokoschka, Hans Makart, Franz Anton Maulbertsch, Franz Xaver Messerschmidt, Lilly Steiner, Paul Troger u. a. soll zum Ausdruck gebracht werden, dass Barock kein Schwelgen in der Vergangenheit, sondern Basis für die Moderne ist.

Im Jahr 1923 – vor nunmehr 90 Jahren – wurde im Unteren Belvedere das Österreichische Barockmuseum eröffnet, um die Kunst dieser glamourösen Epoche, die bis heute mit Glanz, Luxus und Opulenz in Verbindung gebracht wird, in zusammenhängender Form für die Öffentlichkeit sichtbar zu machen und den Barock als bedeutenden Abschnitt der heimischen Kunstgeschichte zu etablieren. Die Exponate kamen ursprünglich aus verschiedenen staatlichen Sammlungen und wurden durch Leihgaben aus privatem und kirchlichem Besitz ergänzt. Dank der regen Ankaufstätigkeit – aktuell befinden sich über 900 Meisterwerke in der Barocksammlung des Museums – verfügt das Belvedere heute u. a. über eine der bedeutendsten Barock- und Historismussammlungen, darunter die größten geschlossenen Sammlungen von Werken Franz Anton Maulbertschs und Franz Xaver Messerschmidts.

Since 1630 – Österreich vom Barock bis zur Gegenwart

Die Ausstellung Barock since 1630 zeigt Werke aus der barocken Zeit Maria Theresias ebenso wie Kunst des Historismus, der klassischen Moderne und des 21. Jahrhunderts. So wird die Kunst des 17. und 18. Jahrhunderts mit Arbeiten des 20. und 21. Jahrhunderts konfrontiert, an denen wir die Spuren barocker Meister und Motive entdecken können. Nachdem die barocke Kunst lange Zeit mit dem Image des altmodisch Überladenen behaftet gewesen war, setzte erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts mit dem Anknüpfen an und Kopieren von früheren Formensprachen eine verbreitete Akzeptanz des Barock als Stilform ein. In den Jahrhunderten nach dem sogenannten Goldenen Zeitalter der Ära Maria Theresias beschwor man die glorreiche Zeit des Barock meistens in Zeiten politischer Schwäche herauf. So wurde beispielsweise die barocke Theatralik von der Architektur des Historismus aufgegriffen und für zahlreiche Bauwerke eingesetzt. Kurz nach 1900 spürte die junge Malergeneration rund um Oskar Kokoschka den expressiven Charakter barocker Kunst auf, und auch die Künstler der Nachkriegszeit definierten sich mit ihren expressiven Kompositionen über die barocke Formensprache.

Sakralkunst, Sinnesfreuden, Stillleben, Schönheit – Tod

Barock since 1630 umfasst Gemälde und Skulpturen vom 17. bis zum 21. Jahrhundert und veranschaulicht unterschiedliche Aspekte im Umgang mit barocker Kunst, die von der Imitation über die Inspiration bis hin zur Paraphrase reichen. Sinnenfreude, Vitalität und Tod sind dabei Schlüsselbegriffe. Die Ausstellung schafft Raum für Großskulpturen, religiöse und allegorische Darstellungen der Gegenreformation, kostbare Stillleben ebenso wie für illusionistische Deckenfresken, detaillierte Landschaften und ergreifende Körperdarstellungen. Dabei werden barocke Ausgangswerke stets mit modernen Werken gruppiert, um aufzuzeigen, wie prägend sie für das nachfolgende Kunstschaffen waren.

zurück zur Übersicht
© 2014 Österreichische Galerie Belvedere
Newsletter abonnieren Kontakt Impressum
AA Barrierefrei
Lesen Sie mehr...
Ausblenden
Language
Einstieg für
  • Belvedere für Erstbesucher

    Öffnungszeiten und Preise
    Alle Informationen zu Öffnungszeiten und Tickets
    Anreise
    Planen Sie Ihre Anreise zum Belvedere
    Sammlungen
    Erleben Sie die Meisterwerke der Sammlung
    Aktuelle Ausstellungen
    Sonderausstellungen des Belvedere im Überblick
  • Belvedere für regelmäßige Besucher

    Events
    Alle Events im Belvedere auf einen Blick
    Führungen für Erwachsene
    Überblicksführungen und thematische Führungen
    Newsletter
    Neuigkeiten rund ums Belvedere in Ihr Postfach
    Freunde des Belvedere
    Werden Sie Member und genießen Sie viele Vorteile
  • Belvedere für Familien

    Programm für Kinder, Jugend und Familien
    Unser Programm für alle Altersstufen
    Events
    Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche
    Atelier Pinselstrich
    Malen und experimentieren im Kinderatelier
    Kindergeburtstage
    Schenken Sie einen außergewöhnlichen Geburtstag
  • Belvedere für Freunde

    Aktuelle Ausstellungen
    Für Member immer mit freiem Eintritt
    Events
    Exklusive Veranstaltungen für Member
    Bistro Menagerie
    Im Bistro als Member Ermäßigung genießen
    B-Lounge
    In der B-Lounge als Member Ermäßigung genießen
  • B2B-Tourismus

    B2B-Tourismus

    Packages
    Exklusive Angebote rund um das Belvedere und Wien
    Downloads
    Tourismusfolder in verschiedenen Sprachen
    Panoramen
    360° Rundumblick in den Prunkräumen
    Ausstellungsvorschau
    Alle kommenden Ausstellungen auf einen Blick
  • Presse