Prunkstall

Rennweg 6
1030 Wien

Öffnungszeiten
Täglich 10 bis 12 Uhr
Für Gruppen nach Voranmeldung
Tickets kaufen
Der Prunkstall
Im ehemaligen Prunkstall für die Leibpferde des Prinzen Eugen befindet sich heute das Schatzhaus Mittelalter.
Mehr zum Prunkstall
Ausstellungen
Der Prunkstall ermöglicht Einblicke in die Kunst des Mittelalters in Form einer Studiensammlung.
Ausstellungen im Prunkstall
Belvedere-Karte ausblenden

Der Korbinianaltar von Friedrich Pacher

Gefährdet - Konserviert - Präsentiert - von 16.04.2010 bis 18.07.2010
Friedrich Pacher, Korbinianaltar, hl. Florian, um 1480, Thal-Wilfern, Assling, St. Korbinian © Bundesdenkmalamt, Wien

Nur selten gelingt es, einen vom Schicksal der Zerteilung betroffenen gotischen Flügelaltar wieder zusammenzuführen. Der Korbinianaltar der Wallfahrtskirche St. Korbinian in Assling (Osttirol) ist ein solches jüngst wiedervereinigtes Altarwerk. Es wird im Schaudepot Schatzhaus Mittelalter des Belvedere erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. An diesem Altar aus der Zeit um 1480 waren die Werkstätten zweier Meister tätig, die zu den führenden Künstlerpersönlichkeiten des ausgehenden Mittelalters in Südtirol zählen: Friedrich Pacher und seine Werkstatt schufen die gemalten Teile, die Skulptur des heiligen Korbinian im Altarschrein wird dem Bildschnitzer Hans Klocker zugeschrieben, der in Brixen tätig war.

 

Vor rund 150 Jahren wurden die beiden Flügel des Korbinianaltars vom Schrein getrennt. Sie galten bis zu ihrer Wiederentdeckung durch den Münchner Kunsthistoriker Ulrich Söding als verschollen. In vier Einzelgemälde gespalten, befanden sich die Tafeln im Besitz des Amsterdamer Kunsthändlers Jacques Goudstikker, dessen Sammlung 1940 zwangsverkauft wurde und teilweise in die Sammlung Hermann Görings in Carinhall einging. Nach dem Krieg wurden sie dem niederländischen Staat rückerstattet und 2006 an die Erben Goudstikkers restituiert. 2007 konnten die Tafeln schließlich von der Tiroler Landesgedächtnisstiftung bei Christie’s in London erworben werden.


Der bedeutende Ankauf für das Land Tirol gab Anlass zu einer aufwändigen Untersuchung und Restaurierung des gesamten Altars, die in den Werkstätten des Bundesdenkmalamts erfolgten. Das Belvedere zeigt den frisch restaurierten kompletten Altar vor seiner Rückführung nach St. Korbinian im Rahmen der Ausstellungsreihe Gefährdet - Konserviert - Präsentiert in Kooperation mit dem Bundesdenkmalamt.


Eine wissenschaftliche Begleitpublikation beleuchtet das Werk in seinem historischen und kunsthistorischen Kontext und bietet eine ausführliche Dokumentation der aktuellen Restaurierung.

 

Schautafeln der Ausstellung downloaden

 

 

Provenienzforschung zu den Flügeltafeln des Korbinianaltars im Internet:

 

Central Collecting Point München

Als Central Collecting Point wird die Sammelstelle für Kunst bezeichnet, die von den amerikanischen Alliierten nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges in den ehemaligen NSDAP-Parteigebäuden in München eingerichtet worden war. Aufgabe war es, Kunstwerke, die im Deutschen Reich oder in den besetzten Gebieten in der Zeit zwischen 1933 und 1945 geraubt, beschlagnahmt oder über den Kunsthandel verkauft worden waren, aus den Sammeldepots zu holen, im CCP zu inventarisieren, um sie anschließend restituieren zu können.

 

Datensätze in der Online-Datenbank des Deutschen Historischen Museums:

 

 

NK Collection

Die NK-Sammlung – NK steht für Nederlands Kunstbezit (Niederländischer Kunstbesitz) – ist ein Teil der Reichssammlung. Sie wird vom niederländischen Staat verwaltet und umfasst 4217 Kunstgegenstände, darunter regulär erworbene und solche, die im Krieg von deutschen Besatzern konfisziert und nach der Befreiung an die Niederlande zurückgegeben wurden. Die Begleitkommission Herkomst Gezocht (Herkunft unbekannt) stellt eine Online-Datenbank zu diesen Objekten für Provenienz-Recherchen zur Verfügung.

 

Datensätze der Nederlands Kunstbezit Collection:

 

 

Die Restitution der Sammlung Goudstikker

Auf der Website des Instituut Collectie Nederland ICN – eine staatliche Einrichtung für Nationale Kulturgüter – finden Sie eine Bilddokumentation aller 202 Gemälde aus der Sammlung Goudstikker, die 2006 von der niederländischen Regierung restituiert wurden.

 

Klicken Sie „1” für die Altarflügel des Korbinianaltars

 

Kuratorin: Veronika Pirker-Aurenhammer
zurück zur Übersicht
© 2014 Österreichische Galerie Belvedere
Newsletter abonnieren Kontakt Impressum
AA Barrierefrei
Lesen Sie mehr...
Ausblenden
Language
Einstieg für
  • Belvedere für Erstbesucher

    Öffnungszeiten und Preise
    Alle Informationen zu Öffnungszeiten und Tickets
    Anreise
    Planen Sie Ihre Anreise zum Belvedere
    Sammlungen
    Erleben Sie die Meisterwerke der Sammlung
    Aktuelle Ausstellungen
    Sonderausstellungen des Belvedere im Überblick
  • Belvedere für regelmäßige Besucher

    Events
    Alle Events im Belvedere auf einen Blick
    Führungen für Erwachsene
    Überblicksführungen und thematische Führungen
    Newsletter
    Neuigkeiten rund ums Belvedere in Ihr Postfach
    Freunde des Belvedere
    Werden Sie Member und genießen Sie viele Vorteile
  • Belvedere für Familien

    Programm für Kinder, Jugend und Familien
    Unser Programm für alle Altersstufen
    Events
    Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche
    Atelier Pinselstrich
    Malen und experimentieren im Kinderatelier
    Kindergeburtstage
    Schenken Sie einen außergewöhnlichen Geburtstag
  • Belvedere für Freunde

    Aktuelle Ausstellungen
    Für Member immer mit freiem Eintritt
    Events
    Exklusive Veranstaltungen für Member
    Bistro Menagerie
    Im Bistro als Member Ermäßigung genießen
    B-Lounge
    In der B-Lounge als Member Ermäßigung genießen
  • B2B-Tourismus

    B2B-Tourismus

    Packages
    Exklusive Angebote rund um das Belvedere und Wien
    Downloads
    Tourismusfolder in verschiedenen Sprachen
    Panoramen
    360° Rundumblick in den Prunkräumen
    Ausstellungsvorschau
    Alle kommenden Ausstellungen auf einen Blick
  • Presse