Oberes Belvedere

Prinz-Eugen-Straße 27
1030 Wien

Öffnungszeiten
Täglich 10 bis 18 Uhr
Tickets kaufen
Das Schloss
Das im 18. Jahrhundert von Prinz Eugen erbaute Obere Belvedere ist seit 1781 Gemäldegalerie.
Mehr zum Oberen Belvedere
Ausstellungen
Das Obere Belvedere beherbergt die Dauerausstellung mit der weltweit größten Klimt-Gemäldesammlung.
Ausstellungen im Überblick
Belvedere-Karte ausblenden

Tillmann Kaiser - Christi Geburt

Intervention - von 06.10.2010 bis 30.01.2011
Tillman Kaiser, Foto © Belvedere, Wien

Der 1972 in Graz geborene Künstler Tillman Kaiser bedient sich in seinen Arbeiten der Mittel der Collage. Durch die Neuzusammenstellung von Formen, Materialien und Inhalten verändert er deren Bedeutungszusammenhänge. Kaiser interpretiert die Formensprache von Kubismus und Futurismus neu und schafft poetische Werke, die trotz Zitaten und Bezügen erfrischend eigenständig und unverbraucht wirken.

 

Für seine Intervention im Belvedere setzte Kaiser sich mit drei mittelalterlichen Skulpturen aus der Sammlung auseinander. Hans Klockers Figuren Maria und Josef aus einer Geburt Christi kontrastiert der Künstler mit moderner Technik, er ersetzt das fehlende Jesuskind durch ein Symbol zerstörerischer Gewalt: eine herabfallende Rakete - abgebildet auf einer Wandtapete hinter dem heiligen Paar. Abgewandt von dieser ungewöhnlichen Krippe platziert er die Figur des Thronenden hl. Petrus als Papst, eine meisterhafte Schnitzarbeit aus der Wiener Werkstatt Jakob Kaschauers. Kaiser nimmt den kunstvollen Faltenwurf des Papstgewands in der Pappkonstruktion des von ihm neu gestalteten und deutlich erhöhten Sockels auf und vereint so die Formensprache des 15. mit der des 21. Jahrhunderts.

Dem hl. Petrus wird eine dunkle geometrische Skulptur mit dem Titel Schatten gegenübergestellt. Kaisers schwarz lackierte Objekte haben etwas Futuristisches an sich, zugleich erwecken sie aber den Eindruck, aus den 1920er- oder 1970er-Jahren entlehnt worden zu sein. Die Figuren erinnern an die furchteinflößenden Gestalten aus utopischen Filmen dieser Jahrzehnte. Das Motiv der fliegenden Rakete stammt von einer alten chinesischen Postkarte, einem „Objet trouvé“, das der Künstler auf einer seiner Reisen aufgespürt und in sein Archiv aufgenommen hat. Kaiser stellt das Bild hier aber auf den Kopf, sodass der Flugkörper nicht aufsteigt, sondern herabstürzt. Verherrlichung von Technik und Fortschritt als neue Religion oder archaisches Abbild eines unerbittlichen, brutalen Gottes? Kaiser überlässt dem Betrachter die Wahl.

Kuratorin: Dorothea Köb
zurück zur Übersicht
© 2014 Österreichische Galerie Belvedere
Newsletter abonnieren Kontakt Impressum
AA Barrierefrei
Lesen Sie mehr...
Ausblenden
Language
Einstieg für
  • Belvedere für Erstbesucher

    Öffnungszeiten und Preise
    Alle Informationen zu Öffnungszeiten und Tickets
    Anreise
    Planen Sie Ihre Anreise zum Belvedere
    Sammlungen
    Erleben Sie die Meisterwerke der Sammlung
    Aktuelle Ausstellungen
    Sonderausstellungen des Belvedere im Überblick
  • Belvedere für regelmäßige Besucher

    Events
    Alle Events im Belvedere auf einen Blick
    Führungen für Erwachsene
    Überblicksführungen und thematische Führungen
    Newsletter
    Neuigkeiten rund ums Belvedere in Ihr Postfach
    Freunde des Belvedere
    Werden Sie Member und genießen Sie viele Vorteile
  • Belvedere für Familien

    Programm für Kinder, Jugend und Familien
    Unser Programm für alle Altersstufen
    Events
    Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche
    Atelier Pinselstrich
    Malen und experimentieren im Kinderatelier
    Kindergeburtstage
    Schenken Sie einen außergewöhnlichen Geburtstag
  • Belvedere für Freunde

    Aktuelle Ausstellungen
    Für Member immer mit freiem Eintritt
    Events
    Exklusive Veranstaltungen für Member
    Bistro Menagerie
    Im Bistro als Member Ermäßigung genießen
    B-Lounge
    In der B-Lounge als Member Ermäßigung genießen
  • B2B-Tourismus

    B2B-Tourismus

    Packages
    Exklusive Angebote rund um das Belvedere und Wien
    Downloads
    Tourismusfolder in verschiedenen Sprachen
    Panoramen
    360° Rundumblick in den Prunkräumen
    Ausstellungsvorschau
    Alle kommenden Ausstellungen auf einen Blick
  • Presse