Kalender

15.00 - 16.00
Ai Weiwei, 2016
AUSSTELLUNGSFÜHRUNG

AI WEIWEI translocation – transformation

21er Haus
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 4
Jahreskartenbesitzer 21er Haus: EUR 4
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
In einer monumentalen Einzelpräsentation zeigt das 21er Haus Arbeiten des chinesischen Starkünstlers Ai Weiwei (*1957). Das Kernstück ist die antike Ahnenhalle einer Teehändlerfamilie aus der Ming-Dynastie (1368-1644), die in der Haupthalle des Museums aus über 1.300 Einzelteilen wieder aufgebaut wurde. Erstmals außerhalb Chinas zu sehen, wird das Bauwerk im musealen Kontext mit neuen Bedeutungen aufgeladen. In der Ausstellungsführung im 21er Haus erfahren Sie mehr zu Themen und Werken von Ai Weiwei, einem der bedeutendsten Künstler der Gegenwart.
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Ausstellungsführungen
15.00 - 16.00
Franz von Stuck, Frühling, um 1912
Ausstellungsführung

Sünde und Secession – Franz von Stuck in Wien

Unteres Belvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 4
Freunde des Belvedere: EUR 4
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Im Rahmen von einstündigen Touren präsentieren wir Ihnen die Höhepunkte der Ausstellung und beantworten Ihre Fragen.
Treffpunkt: Kassenhalle, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Ausstellungsführungen
16.00 - 17.00
Robert F. Hammerstiel, Made by Nature- Made in China, 2004-2006
AUSSTELLUNGSFÜHRUNG

Materialgeschichten

21er Haus
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 4
Jahreskartenbesitzer 21er Haus: EUR 4
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Die Ausstellung Die Sprache der Dinge mit Werken aus der Sammlung zeitgenössischer Kunst und der Artothek des Bundes stellt die dinglichen Aspekte in den Fokus, um zwischen den Zeilen der Materialsprachen zu lesen. In der Ausstellungsführung erfahren Sie mehr über Materie, Material und Materialitäten in künstlerischen Produktionen seit den 1960er-Jahren.
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Ausstellungsführungen
16.00 - 17.00
Carl Johan Peyfuss, Modell in Peyfuss‘ Atelier, um 1895
Ausstellungsführung

INSPIRATION FOTOGRAFIE - Von Makart bis Klimt

Orangerie, Unteres Belvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 4
Freunde des Belvedere: EUR 4
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Im Rahmen von einstündigen Touren präsentieren wir Ihnen die Höhepunkte der Ausstellung und beantworten Ihre Fragen.
Treffpunkt: Kassenhalle, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Ausstellungsführungen
10.30 - 11.30
Mit Baby im Museum

Sünde und Secession - Franz von Stuck in Wien

Unteres Belvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 4
Sie genießen jede Sekunde als frischgebackene Eltern und wünschen sich doch ein wenig Zeit für eigene Interessen? Im Belvedere geht das kinderleicht. Bei einer inspirierenden Führung erleben Sie Höhepunkte aus der Welt der Kunst. Weil gut schlafen und essen für Ihre Kleinen (0 bis 1 Jahr) wichtig ist, legen wir viel Wert auf eine entspannte Atmosphäre. Stillmöglichkeiten, Fläschchenwärmer und Wickeltisch stehen zur Verfügung; der Kinderwagen kann natürlich mitgenommen werden.
Treffpunkt: Kassenhalle, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Familien
15.00 - 17.00
WORKSHOP FÜR KINDER VON 3 BIS 6 JAHREN

Wenn Drachen reisen

21er Haus
Erinnerungsservice
Anmeldung
Erwachsene: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Kleinkinder (3-6 J.): EUR 4.5
Hast du schon einmal einen chinesischen Drachen gesehen? Dieser Drache ist freundlich und bunt und gilt in China als Glücksbringer. Der Legende nach lebt er im Winter im Wasser und steigt im Sommer in den Himmel hinauf. Freue dich auf Geschichten aus China und eine Reise mit allen Sinnen! Gemeinsam erkunden wir die Ausstellung von Ai Weiwei und besuchen dabei sogar einen alten chinesischen Tempel. Im Anschluss gestalten wir lustige Drachenmasken zum Mit-nach-Hause-Nehmen.
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Kinder
16.30 - 17.30
Franz von Stuck, Frühling, um 1912
Ausstellungsführung

Sünde und Secession – Franz von Stuck in Wien

Unteres Belvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 4
Freunde des Belvedere: EUR 4
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 90
Im Rahmen von einstündigen Touren präsentieren wir Ihnen die Höhepunkte der Ausstellung und beantworten Ihre Fragen.
Treffpunkt: Kassenhalle, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Überblicksführung
18.00 - 19.00
Ausgebucht
Franz von Stuck, Salome, um 1906
Expertenführungen & Künstlergespräche

Mythos Frau – Zwischen Muse und Mörderin

Unteres Belvedere
Erinnerungsservice
Ausgebucht
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Wie machtvoll ist die Verführungskraft der Frau? Die Femme fatale versetzte Männerfantasien in Angstlust. Erotik war ein zentrales Thema in Franz von Stucks Werken. Das ewig lockende Weib enthüllt sich als unschuldig, engelsgleich oder dämonisch-lasziv. Vielseitig interpretierbar, entsprachen Stucks erotisch-symbolistisch aufgeladene Motive voll und ganz dem Geschmack der Zeit um 1900. Mit Karla Starecek (Kunstvermittlerin, Belvedere)
Treffpunkt: Kassenhalle, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
18.30 - 19.30
Research After Work

Amor auf dem Hochrad – Franz von Stuck und Martin Gerlach

Research Center
Erinnerungsservice
Anmeldung
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Alexander Klee und Stefan Lehner berichten zu den Recherchen und Vorarbeiten zur Ausstellung „Sünde und Secession – Franz von Stuck in Wien“.

Franz von Stuck fand nicht erst mit seiner Ausstellung im Wiener Künstlerhaus Aufmerksamkeit, sondern war durch seine Karikaturen in den Fliegenden Blättern und vor allem durch die Grafikeditionen von Martin Gerlach in Wien einem breiten Publikum bekannt geworden. Die Wirkung dieser Grafikmappen, für die immer wieder junge Talente und künstlerische Prominenz herangezogen wurden, machte den Verlag von Gerlach und Schenk berühmt und zu einem Hotspot der Kunstszene der 1880er Jahre.
Die Zeitungsberichte über seine Kunst und seine Person tragen zur Popularität bei und beleuchten seine Stellung in der vorsecessionistischen Zeit in Wien.
Treffpunkt: ; Rennweg 4, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-232, research@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Theater, Konzert, Performance & Literatur
19.00 - 20.00
VORTRAG

Kunst, Gesellschaft und Provokation – Ai Weiwei und sein China

21er Haus
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 3
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 3
Studenten (19-27 J.): EUR 3
Mit Helmut Opletal (China-Wissenschaftler, Universität Wien)

Ai Weiweis Kritik am Regime seiner Heimat spiegelt zugleich seine starke Verbundenheit mit der chinesischen Kultur wider. Die Werke des Konzeptkünstlers, Dokumentaristen und Aktivisten erschließen sich meist nur mit dem Wissen über historische, politische und gesellschaftliche Hintergründe.
Helmut Opletal spricht über historische Ereignisse, wie die chinesische Kulturrevolution und den Zweiten Opiumkrieg und versucht darzustellen, warum Ai Weiweis Kunst zum Ausdruck gesellschaftlichen Engagements und politischer Provokation geworden ist.
 
Dr. Helmut Opletal, China-Wissenschaftler an der Universität Wien und ehemaliger ORF-Journalist
1980, als Radio- und Zeitungs-Korrespondent in Peking, lernt er die frühen chinesischen Avantgarde-Künstler persönlich kennen. Ai Weiwei trifft er 1987 in New York, als dieser an einer Straßenecke für zehn Dollar Porträts zeichnet. Bis heute beobachtet Opletal das komplexe Spannungsverhältnis zwischen Kunstschaffen und Politik in China.

3 Euro oder kostenlos mit gültigem Ausstellungsticket
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche