Provenienzdatenbank

Die Datenbank enthält jene knapp 5000 Objekte, die das Belvedere seit März 1938 angekauft hat und die vor 1938 entstanden sind. Konsequenterweise fallen Kunstwerke, die bereits vor 1938 erworben oder nach 1938 angefertigt wurden, per definitionem nicht unter die Provenienzforschung im Sinne des Kunstrückgabegesetzes.

Die Datenbank, die auch sensible Daten enthält, dient der hausinternen Provenienzforschung als Arbeitsbehelf und ist der Öffentlichkeit nicht zugänglich.

 

 

DIE KATEGORIEN

Grundsätzlich gliedern sich die Kunstwerke in „unbedenkliche", „bedenkliche“ und „offene“ Fälle.

„Unbedenklich“ bedeutet, dass die Provenienzkette lückenlos nachweisbar ist. Selbst wenn das Kunstwerk in den Jahren 1938 bis 1945 aus jüdischem Eigentum entzogen wurde, wurde es nach dem Krieg an die ursprünglichen Besitzer zurückgegeben und vom Belvedere ordnungsgemäß erworben.

Als  ”bedenklich” bezeichnet die Provenienzforschung des Belvedere Erwerbungen im Sinne von § 1 des Kunstrückgabegesetzes. Dieser Paragraph bezieht sich auf Kunstgegenstände, die 1. Gegenstand von Rückstellungen an die ursprünglichen Eigentümer oder deren Rechtsnachfolger waren, aufgrund des Ausfuhrverbotsgesetzes von 1919 aber nicht exportiert werden durften und in weiterer Folge unentgeltlich ins Eigentum des Bundes übergegangen sind.
2. zwar rechtmäßig ins Eigentum des Bundes übergegangen sind, jedoch zuvor Gegenstand eines Rechtsgeschäftes im Sinne des Nichtigkeitsgesetzes 1946 waren und sich noch im Eigentum des Bundes befinden
3. nach Abschluß eines Restitutionsverfahrens nicht an die ursprünglichen Eigentümer oder deren Rechtsnachfolger zurückgegeben werden konnten und sich als herren- oder erbloses Gut im Eigentum des Bundes befinden.

„Offen“ bedeutet, dass augenblicklich noch zu wenige Informationen vorliegen, um die Provenienz des Kunstwerkes zu klären. Es existieren weder Hinweise, die auf Bedenklichkeit hindeuten, noch Indizien auf Unbedenklichkeit. Dies betrifft vor allem Erwerbungen aus dem Kunsthandel sowohl aus den Jahren 1938 bis 1945 als auch aus der Nachkriegszeit.

 

 

Erweiterte Kategorien

Im Verlauf der Forschungen erwies es sich als sinnvoll, noch weitere Zwischenkategorien einzuführen, nämlich „eher unbedenklich“ und „verdächtig“.

Als „eher unbedenklich“ gelten Kunstwerke, von denen mit einiger Plausibilität angenommen werden kann, dass sie auf rechtmäßige Weise erworben wurden und nicht aus enteignetem jüdischen Eigentum stammen, eine allfällige Entziehung aber nicht mit letzter Sicherheit ausgeschlossen werden kann.

„Verdächtig“ sind Erwerbungen dann, wenn es zwar Indizien für einen möglichen Entziehungstatbestand gibt, dieser aber nicht mit letzter Sicherheit nachgewiesen werden kann.

Bei Kunstwerken, die in die drei letztgenannten Kategorien fallen, werden die Recherchen fortgeführt. Abgeschlossen sind die Untersuchungen nur bei unbedenklichen Werken und bei bedenklichen Objekten, sobald ein Provenienzdossier vorliegt und vom Beirat behandelt wird.

 

 

DER STAND DER DINGE

Per April 2013 gelten 2386 von der Provenienzforschung untersuchte Gemälde und Skulpturen als unbedenklich, 23 als verdächtig und 251 als eher unbedenklich. Noch befinden sich im inventarischen Bestand des Belvedere 33 als bedenklich klassifizierte Kunstwerke. Dabei handelt es sich zum einen um zu restituierende Objekte, bei denen die Rechtsnachfolge noch nicht geklärt ist, zum anderen um Werke, zu denen Dossiers existieren, die aber dem Kunstrückgabebeirat noch nicht vorgelegt wurden. Die Provenienz von 494 Gemälden und Skulpturen gilt zurzeit noch als offen. Diese Objekte sind im Moment Gegenstand intensiver Recherchen.

Kontakt

 

Eingang:
Unteres Belvedere
Rennweg 4 | 1030 Wien

 

Mitarbeiterinnen:
Mag. Monika Mayer, DW 131
Mag. Katinka Gratzer-Baumgärtner, DW 267

 

Kommission für Provenienzforschung:
www.provenienzforschung.gv.at

 

 
© 2014 Österreichische Galerie Belvedere
Newsletter abonnieren Kontakt Impressum
AA Barrierefrei
Language
Einstieg für
  • Belvedere für Erstbesucher

    Öffnungszeiten und Preise
    Alle Informationen zu Öffnungszeiten und Tickets
    Anreise
    Planen Sie Ihre Anreise zum Belvedere
    Sammlungen
    Erleben Sie die Meisterwerke der Sammlung
    Aktuelle Ausstellungen
    Sonderausstellungen des Belvedere im Überblick
  • Belvedere für regelmäßige Besucher

    Events
    Alle Events im Belvedere auf einen Blick
    Führungen für Erwachsene
    Überblicksführungen und thematische Führungen
    Newsletter
    Neuigkeiten rund ums Belvedere in Ihr Postfach
    Freunde des Belvedere
    Werden Sie Member und genießen Sie viele Vorteile
  • Belvedere für Familien

    Programm für Kinder, Jugend und Familien
    Unser Programm für alle Altersstufen
    Events
    Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche
    Atelier Pinselstrich
    Malen und experimentieren im Kinderatelier
    Kindergeburtstage
    Schenken Sie einen außergewöhnlichen Geburtstag
  • Belvedere für Freunde

    Aktuelle Ausstellungen
    Für Member immer mit freiem Eintritt
    Events
    Exklusive Veranstaltungen für Member
    Bistro Menagerie
    Im Bistro als Member Ermäßigung genießen
    B-Lounge
    In der B-Lounge als Member Ermäßigung genießen
  • B2B-Tourismus

    B2B-Tourismus

    Packages
    Exklusive Angebote rund um das Belvedere und Wien
    Downloads
    Tourismusfolder in verschiedenen Sprachen
    Panoramen
    360° Rundumblick in den Prunkräumen
    Ausstellungsvorschau
    Alle kommenden Ausstellungen auf einen Blick
  • Presse