Salon für Kunstbuch

Öffnungszeiten

Mittwoch und Donnerstag 11 bis 21 Uhr
Freitag bis Sonntag 11 bis 18 Uhr
An Feiertagen geöffnet
 

Konzept

Salon für Kunstbuch im 21er Haus ist ein künstlerisches Label, unter dem verschiedenste Produkte hergestellt werden, eine Skulptur, in der Menschen zum Diskurs zusammenkommen und herrschende Organisationsformen erprobt werden.

Bernhard Cella schafft hier ein Abbild der Wirklichkeit, um das Gewohnte zu spiegeln, freizulegen und zu transformieren. Im Salon für Kunstbuch im 21er Haus bricht die Differenz von Lebens- und Kunstraum zusammen. Der Betrachter ist hier buchstäblich im Bild, der Kunst wird kein gesonderter Raum mehr zugeordnet. Er ist eine Hülle, in der der Betrachter die Stelle des Künstlers einnimmt oder der Künstler als Abwesender anwesend ist. Die Grenzen von Innen und Außen verschwimmen, Distanzen werden eingerissen.

Cella schreibt sich als Künstler in ein ökonomisches Terrain ein, er inszeniert Dienstleistung und Unternehmertum als Grundlagen seiner eigenen künstlerischen Praxis. Gut vernetzt mit Kunstbuchverlagen und dem theoretischen Kunstfeld lotet er im Rahmen von Buchvorstellungen und Diskussionen, die gleichberechtigt neben der ästhetischen Form stehen, die Beziehungsfelder der aktuellen Kunstproduktion aus. Der Salon wird dabei aber nicht zum theatralen Illusionsraum, kann man doch auch das darin Präsentierte käuflich erwerben, sondern er wird zu einem Möglichkeitsraum, in dem die Fragen nach Identität und Differenz offen zutage treten.       Bettina Steinbrügge

Kontakt

Salon für Kunstbuch im 21er Haus
Tel.
+43 1 79557-701
E-Mail
 
© 2014 Österreichische Galerie Belvedere
Newsletter Anmelden Kontakt Impressum
B2B Tourismus Presse
Language