21er Haus

Arsenalstraße 1
1030 Wien
Tickets kaufen
Belvedere-Karte ausblenden

Peter Weibel - Medienrebell

Warnung! Diese Ausstellung kann Ihr Leben verändern. - von 17.10.2014 bis 18.01.2015
Peter Weibel, Mechanik der Organismen - Organik der Maschinen, 1994
© Peter Weibel, Foto: © Belvedere, Wien
Peter Weibel, Polizei lügt, 1971
Foto: Peter Weibel, © Peter Weibel
Peter Weibel, Nivea, 1967, (Idee 1966)
© Peter Weibel
Peter Weibel, Valie Export, Aus der Mappe der Hundigkeit, 1968
© Peter Weibel, Foto: Joseph Tandl, © Bildrecht, Wien, 2014
Ausstellungsansicht. Peter Weibel - Medienrebell
Foto: Ulrich Dertschei, © Belvedere, Wien
Ausstellungsansicht. Peter Weibel - Medienrebell
Foto: Ulrich Dertschei, © Belvedere, Wien
Ausstellungsansicht. Peter Weibel - Medienrebell
Foto: Ulrich Dertschei, © Belvedere, Wien
Ausstellungsansicht. Peter Weibel - Medienrebell
Foto: Ulrich Dertschei, © Belvedere, Wien

Peter Weibel - Medienrebell
Warnung! Diese Ausstellung kann Ihr Leben verändern.

 

Der Medienkünstler, Schauspieler, Theoretiker, Musiker und Museumsleiter Peter Weibel der in den 1960er- und 1970er-Jahren zu den österreichischen „Rebellen“ zählte, wurde in diesem Jahr für sein künstlerisches Gesamtwerk mit dem Oskar-Kokoschka-Preis 2014 ausgezeichnet. Sein außergewöhnliches Werk ist geprägt durch Themenfelder wie die Mechanismen der Wahrnehmung und des Denkens, die Eigenwelt der Apparate, die Krise der Repräsentation, des Bildes und des Museums, die Beziehung von Kunst, Politik und Ökonomie und die Bedingungen des Betriebssystems Kunst. Das Display der Ausstellung im 21er Haus veranschaulicht dem Betrachter die einzelnen Kapitel Weibels künstlerischen Schaffens – gewissermaßen ein Orbis Sensualium Pictus. 

Das Peter Weibel Alphabet
26 Clips zu den Buchstaben des Alphabets mit und über Peter Weibel

 

Peter Weibel – Medienrebell.
Filmprogramm

Täglich zwischen 13 und 15 Uhr im Blickle Kino im 21er Haus

Die Ausstellung findet ihre Fortsetzung auf der Leinwand des Blickle Kinos.
Täglich zwischen 13 und 15 Uhr bieten Ausschnitte aus Experimentalfilmen, Musikvideos und Dokumentationen einen Einblick in das künstlerische Schaffen von Peter Weibel seit den 1960er-Jahren.

1.    Grimuid
1967, stumm, s/w, 16mm, 11′18′′
Regie: Otto Muehl, Darsteller: Hermann Nitsch, Otto Muehl, Peter Weibel, u. a., Kamera: Helmut Kronberger

2.    Hernals
1967, Ton, Farbe, 16mm, 10′23′′
Regie: Hans Scheugl, Darsteller: Peter Weibel, Valie Export

3.    Schamlos
1968, Ton, s/w, 35mm, ca. 75′ (Ausschnitt Muehlaktion 1′51′′)
Regie: Eddy Saller, u. a.
Muehlaktion mit Peter Weibel

4.    Denkakt
1968, Ton, s/w, 16mm, 3′47′′
Ein Film von: Ernst Schmidt jr., Darsteller (in eigener Sache) & Sprecher: Peter Weibel, Kamera: Hans Scheugl

5.    Peter Weibel. Erstes Video-Rock-Konzert
1979, Farbe, Ton, 5′12′′
Autorin: Dr. Krista Fleischmann, mit: Hotel Morphila Orchester
Sendereihe: Eintritt frei, ORF, 5.2.1979

6.    Monodrom
1974,Ton, Video, 5′30′′ (Ausschnitt mit Susanne Widl 45′′)
Regie: Peter Weibel
Sendung: Impulse 3, Komxxxikxxxxx, ORF, 25.2.1974

7.    Unsichtbare Gegner
1977, Farbe, Ton, 16mm, 112′ (Ausschnitt 7′7′′)
Regie: Valie Export, Peter Weibel, Drehbuch: Peter Weibel, Kamera: Wolfgang Simon, Darsteller: Susanne Widl, Peter Weibel, u. a.

8.    Mein Leben – Peter Weibel
2010, Ton, Video, 43′40′′
Autor: Marco Wilms, Kamera: Marco Wilms, Lutz Reitemeier, Musik: Moritz Denis, Eike Hosenfeld

Gesamtspieldauer: 83′54′′

 

Sponsor der Ausstellung

zurück zur Übersicht
Kontakt
Kunstvermittlung & Besucherservice
Tel.
+43 1 795 57-770
E-Mail
© 2014 Österreichische Galerie Belvedere
Newsletter Anmelden Kontakt Impressum
B2B Tourismus Presse
Lesen Sie mehr...
Ausblenden
Language