Scroll to Top

Kalender

No events to display
18.00 - 19.01
Ausgebucht
Expertenführung

Alma-Tadema meets Klimt

Unteres BelvedereBelvedere
Erinnerungsservice
Ausgebucht
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket

Als Gustav Klimt sein Studium an der Wiener Kunstgewerbeschule aufnahm, war Lawrence Alma-Tadema bereits ein international erfolgreicher Künstler. In seiner Führung durch die Ausstellung macht Markus Fellinger (Katalogautor, Belvedere) deutlich, in welchem Maße Alma-Tademas Kunst den österreichischen Künstler in den zehn Jahren vor der Gründung der Wiener Secession geprägt hat.

Treffpunkt: Kassenhalle, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
16.30 - 17.30
Ausgebucht
Alfred Wickenburg, Burgenländisches Stillleben II, 1968
Kuratorenführung

Visionen in Farbe und Form

Oberes BelvedereBelvedere
Erinnerungsservice
Ausgebucht
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket

Expressionistische, fauvistische, kubistische und surrealistische Einflüsse prägen das Werk des steirischen Künstlers Alfred Wickenburg. Seine meist farbintensiven und großformatigen Arbeiten zeigen eine zunehmende Reduzierung auf das Wesentliche des Dargestellten sowie eine ausgewogene Balance des Zusammenspiels von Farbe, Form und Linie. Kerstin Jesse, Kuratorin der Ausstellung (Belvedere) zeigt an ausgewählten Beispielen die künstlerischen Einflüsse im Werk Wickenburgs und sein besonderes Anliegen für Farbe und Form.

Treffpunkt: Kassenhalle, Oberes Belvedere; Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
18.00 - 19.00
Lawrence Alma-Tadema, Unconscious Rivals, 1893
Vortrag

Rom ist nur ein ausgedehntes Museum, Pompeji ist eine lebendige Antike

Unteres BelvedereBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket

Mit der Wiederentdeckung von Herculaneum und Pompeji im 18. Jahrhundert werden erstmals Zeugnisse der antiken Wandmalerei in großem Umfang zugänglich. Die Vesuvstädte avancieren zu wichtigen Stationen jeder Bildungsreise und finden durch aufwendige Publikationen ein breites Publikum. Neben Lawrence Alma-Tadema als berühmtestem Vertreter der neopompejanischen Malerei haben auch bedeutende Künstler wie Mengs und Ingres bis hin zu de Chirico und Picasso das Thema durch Aneignung und Umdeutung immer wieder fruchtbar gemacht. Sebastian Schütze (Universität Wien, Institut für Kunstgeschichte) spricht über die Kunst der Vesuvstädte und ihre Refigurationen in der Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts.

Treffpunkt: Kassenhalle, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
18.00 - 19.00
Lawrence Alma-Tadema, The Roses of Heliogabalus, 1888
Themenführung

Der Geschichtenerzähler

Unteres BelvedereBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket

Lawrence Alma-Tadema war ein genialer Geschichtenerzähler. Mit seinen verführerischen Gemälden erweckte er die große Historie zu neuem Leben. Thematisch orientierte sich der Künstler außer an Motiven aus dem Mittelalter vorwiegend an klassischen und biblischen Stoffen. Doch wenn es darum ging, die historischen Orte und Menschen wirkungsvoll in Szene zu setzen, hielt er sich keineswegs sklavisch an wissenschaftliche Erkenntnisse. Schließlich war Alma-Tadema Maler und kein Archäologe. Führung mit Ina Halper (Kunstvermittlerin, Belvedere).

Treffpunkt: Kassenhalle, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
18.30 - 19.30
SONDERPROGRAMM | UNTERES BELVEDERE - SCHATZHAUS MITTELALTER

Historische Bilder digital erkunden

Prunkstall, Unteres BelvedereBelvedere
Erinnerungsservice
Veranstaltung kostenlos
Die neue Version der Bilddatenbank REALonline des Instituts für Realienkunde des Mittelalters und der frühen Neuzeit (IMAREAL) ist ab 10. Mai im Internet abrufbar. Über eine Million Informationen zu Darstellungen auf Bildern – von einer Perle bis zur Burg – können darin gesucht und gefunden werden. Unter den zirka 22.500 Datensätzen (vor allem 12. bis 16. Jahrhundert) sind auch über hundert zu Werken im Belvedere. Die neuen Features von REALonline werden anhand von Objekten vorgestellt, die im Prunkstall im Original zu sehen sind.
Mit Veronika Pirker-Aurenhammer, Kuratorin Sammlung Mittelalter, Belvedere Wien (Begrüßung), Thomas Kühtreiber, Geschäftsführer IMAREAL (Eingangsworte), Ingrid Matschinegg, Isabella Nicka, Martin Stettner und Stefan Zedlacher (Präsentation von REALonline).

Mittwoch, 10. Mai, 18.30 Uhr (Einlass ab 18.15 Uhr)
Teilnahme kostenlos | begrenzte Teilnehmerzahl
Anmeldung bis spätestens 3. Mai unter:
sekretariat.imareal@sbg.ac.at

 
Zur IMAREAL-Homepage
http://www.imareal.sbg.ac.at/home/

© imareal
Treffpunkt: Kassenhalle, Unteres Belvedere ; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
11.30 - 12.30
Friedrich Heinrich Füger, Kaiserin Maria Theresia im Kreise ihrer Kinder, 1776
300 JAHRE MARIA THERESIA

Eine zukunftsweisende Liaison. Maria Theresia und das Belvedere

Oberes BelvedereBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket

Als revolutionär und singulär. So priesen die Zeitgenossen die von Maria Theresia verfügte Übertragung und Neuaufstellung der kaiserlichen Galerie in das Belvedere. Welche Spuren hinterließ die Regentin in Prinz Eugens Sommerresidenz? Welche Künstler engagierte sie und was verraten die Werke über Maria Theresias persönliche Vorlieben? Bei diesem Rundgang begegnen Sie bislang wenig bekannten Facetten der berühmten Habsburgerin und erfahren auch, welch bahnbrechende Rolle Maria Theresia im Hinblick auf die Demokratisierung von Kunst und Kultur spielte. Mit Angelina Piatti (Kunstvermittlerin Belvedere).

Treffpunkt: Kassenhalle, Oberes Belvedere; Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
13.00 - 14.00
Friedrich Heinrich Füger, Kaiserin Maria Theresia im Kreise ihrer Kinder, 1776
300 JAHRE MARIA THERESIA

Eine zukunftsweisende Liaison. Maria Theresia und das Belvedere

Oberes BelvedereBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket

Als revolutionär und singulär. So priesen die Zeitgenossen die von Maria Theresia verfügte Übertragung und Neuaufstellung der kaiserlichen Galerie in das Belvedere. Welche Spuren hinterließ die Regentin in Prinz Eugens Sommerresidenz? Welche Künstler engagierte sie und was verraten die Werke über Maria Theresias persönliche Vorlieben? Bei diesem Rundgang begegnen Sie bislang wenig bekannten Facetten der berühmten Habsburgerin und erfahren auch, welch bahnbrechende Rolle Maria Theresia im Hinblick auf die Demokratisierung von Kunst und Kultur spielte. Mit Angelina Piatti (Kunstvermittlerin Belvedere).

Treffpunkt: Kassenhalle, Oberes Belvedere; Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
14.30 - 15.30
Friedrich Heinrich Füger, Kaiserin Maria Theresia im Kreise ihrer Kinder, 1776
300 JAHRE MARIA THERESIA

Eine zukunftsweisende Liaison. Maria Theresia und das Belvedere

Oberes BelvedereBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket

Als revolutionär und singulär. So priesen die Zeitgenossen die von Maria Theresia verfügte Übertragung und Neuaufstellung der kaiserlichen Galerie in das Belvedere. Welche Spuren hinterließ die Regentin in Prinz Eugens Sommerresidenz? Welche Künstler engagierte sie und was verraten die Werke über Maria Theresias persönliche Vorlieben? Bei diesem Rundgang begegnen Sie bislang wenig bekannten Facetten der berühmten Habsburgerin und erfahren auch, welch bahnbrechende Rolle Maria Theresia im Hinblick auf die Demokratisierung von Kunst und Kultur spielte. Mit Angelina Piatti (Kunstvermittlerin Belvedere).

Treffpunkt: Kassenhalle, Oberes Belvedere; Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
18.00 - 19.00
Lawrence Alma-Tadema, An Audience at Agrippa’s, 1875
Expertenführung

Was ist antik an Alma-Tadema?

Unteres BelvedereBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Lawrence Alma-Tadema – bis heute faszinieren seine Szenen aus dem Leben der Römer. Doch was ist wirklich antik in diesen Bildern? Immer wieder finden sich antike Skulpturen, Vasen und Möbel in seinen Kompositionen. Wie aber verhält es sich mit den Architekturen und den Interieurs? Sind sie wirklich römisch, entsprechen sie archäologischen Erkenntnissen? Oder schafft Alma-Tadema nicht vielmehr seine eigene Antike und somit eine Traumwelt bevor Cinemascope und das Hollywood-Kino erfunden wurden? Mit Rolf H. Johannsen (Kurator, Belvedere)
Treffpunkt: Kassenhalle, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
16.30 - 17.30
Ausstellungsansicht Lawrence Alma-Tadema – Dekadenz & Antike
EXPERT TOUR

To create an illusion, an impression of reality: Alma-Tadema's determination to immerse his viewers in the past

Unteres BelvedereBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Lawrence Alma-Tadema possessed an instinctive storyteller’s desire to immerse his viewers in convincing experiences of the past—to transport them elsewhere through painting, theatre, even a visit to his home. Co-curator Peter Trippi will set this exhibition into context, linking its sections to the overall theme of immersion.
 
Peter Trippi is editor-in-chief of Fine Art Connoisseur Magazine and an independent curator, based in New York.
Treffpunkt: Kassenhalle, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche