Zurück zur Übersicht
25. September 2019
19:00 – 22:00

Ausstellungseröffnung

Henrike Naumann

Es ist 1990: Die Reichsbürgerbewegung erkennt die Rechtmäßigkeit der Bundesrepublik Deutschland nicht an und übernimmt nach der Wiedervereinigung kurzerhand die Kontrolle. Österreich schließt sich dem wiedererrichteten Deutschen Reich bald an. Dieses fiktive Szenario skizziert Henrike Naumann in einer begehbaren Rauminstallation aus Möbeln, Einrichtungsgegenständen und Homevideos. Das Reich lässt sich als Psychogramm einer alternativen Weltanschauung lesen, das dem realen Gedankenkosmos heutiger rechtsextremer Strömungen bedrohlich ähnelt.

Henrike Naumann wurde 1984 in Zwickau in der damaligen DDR geboren und ist dort aufgewachsen. Sie lebt und arbeitet in Berlin. 

Kuratiert von Severin Dünser.

#HenrikeNaumann

 

Ab 21 Uhr Opening Party mit Pure
Pure ist seit 1991 DJ, Producer, Live Act, Veranstalter, Kurator, Software Entwickler, Dozent für elektronische Musikproduktion und hält Vorträge über Whisky und Doom Metal. Er wird sich der von Henrike Naumann formulierten musikalischen Herausforderung – "tanzbare Apokalypse – also schönes Gebretter nach vorn, und ein Bogen in die frühen 90er nach Wien zu den ersten illegalen Raves…" – mit Freuden und erfolgreich stellen.

 

Um Anmeldung per E-Mail an eroeffnung@belvedere.at wird gebeten.

Ausstellungsansicht
Henrike Naumann, "Anschluss ’90", 2018, Installationsansicht Steirischer Herbst, Foto: Clara Wildberger, Courtesy die Künstlerin und KOW, Berlin
Belvedere 21 | B21

Belvedere 21
Arsenalstraße 1
1030 Wien
Österreich

Aus der Reihe