Zurück zur Übersicht
19. März 2020
18:30 – 20:00

Blickle Archive Series #43: Manu Luksch

Ursula Blickle Video Archiv

Faceless, 2007, 50 Min., englOF
Regie: Manu Luksch, Buch: Manu Luksch, Mukul Patel, Musik: Mukul Patel, Rupert Huber, Stimme: Tilda Swinton, Produktion: Amour Fou Filmproduktion

Algo-Rhythm, 2019, 14 Min., OmenglU
Regie, Text, Schnitt: Manu Luksch, Text: Mukul Patel, Kamera: Malick Sy, Musik: Mukul. Mit: Madzoo, MC Mo, Kruh Mandiou Mauri, Illégal, Adja Fall, Lady Zee u. a.

Plus Überraschungsfilm!
Gesamtdauer ca. 80 Min., anschließend Gespräch mit Manu Luksch


In diesem Double Feature wird Manu Lukschs neueste Arbeit Algo-Rhythm dem zwölf Jahre davor entstandenen Faceless gegenübergestellt. In beiden Arbeiten erzählt die Filmemacherin vom Horror einer Kontrollgesellschaft und von Überwachungsmechanismen, die eingesetzt werden, um soziale wie politische Abläufe zu manipulieren. Sie bedient sich dabei unterschiedlicher formaler Mittel und nimmt Anleihen bei diversen Filmgenres und populärkulturellen Erzählformen. 

„In Algo-Rhythm wird das westafrikanische Land Senegal, eine der erfolgreichsten afrikanischen Demokratien, zu einem Modellfall für künftige Auseinandersetzungen um politische Repräsentation und Willensbildung. Zwei Kandidatinnen um das Präsidentenamt stehen einem Mr. X von Data Analytica gegenüber, der Werbung für seine Methoden macht. Der Diskurs hat die Form eines Raps oder einer Rap Battle.“ (Bert Rebhandl / sixpackfilm)
 

Manu Luksch, Algo-Rhythm, 2019, Videostill, Courtesy the artist und sixpackfilm
Belvedere 21 | B21

Belvedere 21
Arsenalstraße 1
1030 Wien
Österreich