24. November 2021
16:30 – 17:30

Im Fokus: Neue Strömungen. Österreich um 1500

Dürerzeit

Um 1500, zur Zeit der Spätgotik, hält die Renaissance auch in Österreich Einzug. Mehr und mehr befreit sich die Kunst vom mittelalterlichen Diktat ihrer religiösen Funktion. Künstler entwickeln ein neues Selbstverständnis. Perspektivkonstruktionen, ein vormals unbekanntes Naturgefühl und psychologisierende Menschenbilder legen Zeugnis ab von einem neuen Interesse an der Wirklichkeit. Kurator Björn Blauensteiner und Assistenzkuratorin Stephanie Auer beleuchten den epochalen Umbruch, der sich in der Dürerzeit vollzogen hat.

 

 

 

Aufgrund der begrenzten Personenzahl ist die Teilnahme nur mit Veranstaltungsticket und gültigem Eintrittsticket möglich.

Inhalt 3

Inhalt 4

 

 

Schutzmaßnahmen

Wir ersuchen Sie, während der gesamten Veranstaltungsdauer die Besuchsregeln einzuhalten.
Zudem bitten wir Sie, sich 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn am jeweiligen Treffpunkt einzufinden.

Inhalt 3

Inhalt 4

 

 

Silent Systems

Unsere Kunstvermittler_innen verwenden sorgfältig desinfizierte Silent Systems. Aus hygienischen Gründen bitten wir Sie nach Möglichkeit, persönliche Kopfhörer (Standard 3,5 mm Anschluss) zu nutzen. Alternativ werden vor Ort Kopfhörer zur Verfügung gestellt.

Inhalt 3

Inhalt 4

 

Marx Reichlich, Tempelgang Mariens, 1502 (?) © Belvedere, Wien
Marx Reichlich, Tempelgang Mariens, 1502 (?)
© Belvedere, Wien
Veranstaltungstickets
Regulär
€ 5,00
Freunde des Belvedere
€ 0,00
Belvedere Jahreskarte
€ 0,00
Eintrittstickets
Regulär
€ 15,90
Senior_innen ab 65
€ 13,40
Studierende unter 26
€ 13,40
Besucher_innen mit gültiger Vienna City Card
€ 14,50
Menschen mit Behindertenausweis/ Assistenzpersonen
€ 3,00
Kinder und Jugendliche unter 19
€ 0,00
Oberes Belvedere | OB

Oberes Belvedere
Prinz Eugen-Straße 27
1030 Wien
Österreich