30. Oktober 2021
10:00 – 11:30

Kunstspaziergang: Wiedergeburt und fröhliche Auferstehung. Renaissance und Reformation in Wien

Schausammlung

Spaziergang mit Philipp Reichel-Neuwirth (staatlich geprüfter Fremdenführer)
Startpunkt: Innenhof Altes Rathaus (Andromeda-Brunnen)
Endpunkt: Stephansdom
Der Spaziergang findet bei jedem Wetter statt.

Seit mehr als fünfhundert Jahren steht der Begriff Renaissance für Individualismus, Erfolgsstreben und das immer schon „moderne“ städtische Bürgertum. Die Reformation leitete eine erneuerte Glaubenspraxis ein und brachte so eine Alternative zur institutionell verankerten Gottesfurcht. Der Barockkatholizismus sollte beides überdecken. Doch hinterließen Renaissance und Reformation seltene architektonische und künstlerische Spuren, denen wir auf diesem Stadtspaziergang folgen.

 

 

 

Aufgrund der begrenzten Personenzahl ist die Teilnahme nur mit Veranstaltungsticket möglich.

Inhalt 3

Inhalt 4

 

 

Schutzmaßnahmen 

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird empfohlen.

Bitte finden Sie sich 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn am jeweiligen Treffpunkt ein.

Inhalt 3

Inhalt 4

 

Marx Reichlich, Tempelgang Mariens, 1502 (?) © Belvedere, Wien
Marx Reichlich, Tempelgang Mariens, 1502 (?)
© Belvedere, Wien
Veranstaltungstickets
Regulär
€ 12,00
Extern | EXT

Treffpunkt: Innenhof Altes Rathaus (Andromeda-Brunnen)