zum Inhalt springen

Kalender


No events to display
15.00 - 17.00
NACHMITTAGSTREFF IM BELVEDERE

Alle Wege führten nach Rom. Meisterwerke des Klassizismus im Belvedere

Oberes BelvedereBelvedere
Preise inkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 19
Jahreskartenbesitzer Belvedere: EUR 10.5
Freunde des Belvedere: EUR 10.5
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 15.5
Kurzweilige Führung mit Sitzgelegenheiten. Bei Kaffee und Mehlspeise im Bistro Menagerie besteht die Möglichkeit zum vertiefenden Gespräch.
 
Malerei, Bildhauerei und Architektur greifen ab 1770 bewusst auf antike Vorbilder zurück. Inmitten unruhiger Zeiten wird die Besinnung auf Einfachheit und stille Größe zu einem Ideal, das Ordnung und Sicherheit verspricht. Doch warum war die Kunst dieser Stilrichtung viel revolutionärer, als wir meinen? Wie wurde Rom zum bestimmenden Ort künstlerischer Inspiration? Dieser Rundgang stellt Entstehung, Werke und Merkmale des Klassizismus in den Mittelpunkt.
Treffpunkt: Kassa, Oberes Belvedere; Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Senioren
15.30 - 16.30
Mara Mattuschka, Messerschmidt 4, 2018
INFORMATIONSVERANSTALTUNG FÜR PÄDAGOG_INNEN DER VOLKSSCHULE

Talking Heads. Zeitgenössische Dialoge mit F. X. Messerschmidt

Orangerie, Unteres BelvedereBelvedere
Veranstaltung kostenlos
Der Kopf als Zentrum des menschlichen Geistes und Denkens steht im Mittelpunkt dieser künstlerischen Auseinandersetzung: Ausgehend von Franz Xaver Messerschmidts ebenso meisterhaften wie skurrilen Charakterköpfen, die heute noch durch ihre Lebendigkeit verblüffen, versucht die multimediale Schau eine Annäherung an die Motivik des Kopfes als Träger des emotionalen Ausdrucks. Den barocken Meisterwerken werden zeitgenössische Positionen von Arnulf Rainer, Maria Lassnig oder Miriam Cahn gegenübergestellt. Dabei dient das Gesicht nicht vorrangig der Abbildung des Selbst, sondern wirft Fragen zu Wahrnehmung, Emotion und Identität auf. Welche Wertigkeit wird dem Kopf und seiner Darstellung in Zeiten von Facebook, Selfies und dem Trend zur virtuellen Selbstinszenierung noch beigemessen? Konkrete Fragestellungen, diskursive Auseinandersetzungen und die Beschäftigungen mit den Kunstwerken lassen die Schüler_innen in das menschliche Anlitz blicken!
 
Wir laden Sie ein, an einem gemeinsamen Rundgang durch die Ausstellung teilzunehmen und dabei unsere altersgerechten Vermittlungsprogramme kennenzulernen. Die Begrüßung erfolgt durch den Kurator der Ausstellung, Axel Köhne. 
Nach der Veranstaltung stellen wir Ihnen gerne noch ausführliches Informationsmaterial und Plakate zur Verfügung.
 
Teilnahme kostenlos für aktive Pädagoginnen und Pädagogen.
Treffpunkt: Kassa, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Pädagog_innen
16.30 - 17.30
Mara Mattuschka, Messerschmidt 4, 2018
INFORMATIONSVERANSTALTUNG FÜR PÄDAGOG_INNEN DER 5. BIS 13. SCHULSTUFE

Talking Heads. Zeitgenössische Dialoge mit F. X. Messerschmidt

Orangerie, Unteres BelvedereBelvedere
Veranstaltung kostenlos
Der Kopf als Zentrum des menschlichen Geistes und Denkens steht im Mittelpunkt dieser künstlerischen Auseinandersetzung: Ausgehend von Franz Xaver Messerschmidts ebenso meisterhaften wie skurrilen Charakterköpfen, die heute noch durch ihre Lebendigkeit verblüffen, versucht die multimediale Schau eine Annäherung an die Motivik des Kopfes als Träger des emotionalen Ausdrucks. Den barocken Meisterwerken werden zeitgenössische Positionen von Arnulf Rainer, Maria Lassnig oder Miriam Cahn gegenübergestellt. Dabei dient das Gesicht nicht vorrangig der Abbildung des Selbst, sondern wirft Fragen zu Wahrnehmung, Emotion und Identität auf. Welche Wertigkeit wird dem Kopf und seiner Darstellung in Zeiten von Facebook, Selfies und dem Trend zur virtuellen Selbstinszenierung noch beigemessen? Konkrete Fragestellungen, diskursive Auseinandersetzungen und die Beschäftigungen mit den Kunstwerken lassen die Schüler_innen in das menschliche Anlitz blicken!
 
Wir laden Sie ein, an einem gemeinsamen Rundgang durch die Ausstellung teilzunehmen und dabei unsere altersgerechten Vermittlungsprogramme kennenzulernen. Die Begrüßung erfolgt durch den Kurator der Ausstellung, Axel Köhne. 
Nach der Veranstaltung stellen wir Ihnen gerne noch ausführliches Informationsmaterial und Plakate zur Verfügung.
 
Teilnahme kostenlos für aktive Pädagoginnen und Pädagogen.
Treffpunkt: Kassa, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Pädagog_innen
10.30 - 11.30
Mit Baby im Museum

Stadt der Frauen

Unteres BelvedereBelvedere
Erwachsene: EUR 4
Jahreskartenbesitzer Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Sie genießen jede Sekunde als frischgebackene Eltern und wünschen sich doch ein wenig Zeit für eigene Interessen? Das geht kinderleicht, denn wir bieten Ihnen einen Museumsbesuch, der ganz auf Sie und Ihr Baby (0 bis 1 Jahr) abgestimmt ist. Bei  einer inspirierenden Führung erleben Sie Höhepunkte aus der Welt der Kunst. Weil gut schlafen und essen für Ihre Kleinen wichtig ist, legen wir viel Wert auf eine entspannte Atmosphäre. Und wenn der Hunger kommt, stehen Stillmöglichkeiten, Fläschchenwärmer und Wickeltisch zur Verfügung. Perfekt wird das Drumherum durch Tragetuch oder Kinderwagen, der natürlich mitgenommen werden kann.
Treffpunkt: Kassa, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Familien
16.30 - 17.30
Elena Luksch-Makowsky, Ver Sacrum. Selbstbildnis mit Sohn Peter, 1901
EXPERT_INNENFÜHRUNG

Marktlücke Frauen

Unteres BelvedereBelvedere
Erwachsene: EUR 4
Jahreskartenbesitzer Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Da Frauen bis 1920 der Zutritt zur Wiener Kunstakademie verwehrt war, mussten andere Wege gefunden werden. Eine Alternative waren um 1900 die Kunstgewerbeschule oder ein Studium im Ausland, das den Austausch mit modernen Kunstströmungen förderte. Um im männlich dominierten Kunstbetrieb präsent zu sein, entwickelten Künstlerinnen Strategien zur Selbstvermarktung und gründeten eigene Vereinigungen. Sabine Plakolm-Forsthuber (Katalogautorin, Kunsthistorikerin TU Wien) spricht über Ausbildung, Vereine und Netzwerke von Frauen im frühen 20. Jahrhundert.
Treffpunkt: Kassa, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
19.30 - 21.30
Ausgebucht
Christian Ludwig Attersee, Das Süßeste vom Süßen, 1966
ATTERSEE-Stunde

ATTERSEE-Stunde mit Bernd Jeschek und Christian Ludwig Attersee

Belvedere 21Belvedere
Erwachsene: EUR 3
Jahreskartenbesitzer Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 3
Studenten (19-27 J.): EUR 3
In seiner fast sechzigjährigen Künstlerkarriere hat Christian Ludwig Attersee erfolgreich alle Kategorisierungen der Kunstgeschichte unterlaufen und ein unverwechselbares Œuvre geschaffen. Am heutigen Abend liest Schauspieler Bernd Jeschek Gedichte und Texte des Künstlers, während Attersee mit einer Auswahl seiner Lieder den Abend am Klavier begleitet.

#ChristianLudwigAttersee
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
15.30 - 16.30
INFORMATIONSVERANSTALTUNG FÜR PÄDAGOG_INNEN DER VOLKSSCHULE

Über das Neue. Junge Szenen in Wien

Belvedere 21Belvedere
Veranstaltung kostenlos
Es tut sich viel in der Stadt. An den zahlreichen Ausstellungsorten und in den Ateliers scheint momentan alles möglich zu sein. Aber wie lässt sich die Lebendigkeit der Kunstproduktion und -präsentation in einer Ausstellung fassen? Über das Neue. Junge Szenen in Wien versteht sich als Streifzug durch lokale Kunstszenen und versammelt 18 künstlerische Einzelpositionen sowie zwölf Projekträume mit wechselnden Ausstellungen in der Ausstellung. Mit einer subjektiven und zwangsläufig unvollständigen Auswahl versucht die Schau, die jungen Wiener Szenen, Anliegen und Haltungen in ein Verhältnis zu ihren Ausdrucksformen zu bringen und damit dem „Neuen“ nachzuspüren.
 
Wir laden Sie zu einem gemeinsamen Rundgang durch die Ausstellung ein, um dabei die altersgerechten Vermittlungsprogramme kennenzulernen. Nach der Veranstaltung stellen wir Ihnen gerne ausführliches Informationsmaterial und Ausstellungsplakate zur Verfügung.

Teilnahme kostenlos für aktive Pädagoginnen und Pädagogen

Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Pädagog_innen
16.30 - 17.30
INFORMATIONSVERANSTALTUNG FÜR PÄDAGOG_INNEN DER 5. BIS 13. SCHULSTUFE

Über das Neue. Junge Szenen in Wien

Belvedere 21Belvedere
Veranstaltung kostenlos
Es tut sich viel in der Stadt. An den zahlreichen Ausstellungsorten und in den Ateliers scheint momentan alles möglich zu sein. Aber wie lässt sich die Lebendigkeit der Kunstproduktion und -präsentation in einer Ausstellung fassen? Über das Neue. Junge Szenen in Wien versteht sich als Streifzug durch lokale Kunstszenen und versammelt 18 künstlerische Einzelpositionen sowie zwölf Projekträume mit wechselnden Ausstellungen in der Ausstellung. Mit einer subjektiven und zwangsläufig unvollständigen Auswahl versucht die Schau, die jungen Wiener Szenen, Anliegen und Haltungen in ein Verhältnis zu ihren Ausdrucksformen zu bringen und damit dem „Neuen“ nachzuspüren.
 
Wir laden Sie zu einem gemeinsamen Rundgang durch die Ausstellung ein, um dabei die altersgerechten Vermittlungsprogramme kennenzulernen. Nach der Veranstaltung stellen wir Ihnen gerne ausführliches Informationsmaterial und Ausstellungsplakate zur Verfügung.

Teilnahme kostenlos für aktive Pädagoginnen und Pädagogen

Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Pädagog_innen
16.00 - 18.00
TEA TALK

Music of My Life

Belvedere 21Belvedere
Veranstaltung kostenlos
Das Belvedere 21 nimmt das vielseitige Werk von Christian Ludwig Attersee zum Anlass, im Rahmen der Tea Talks, Ort für Begegnung und Austausch zwischen Menschen mit und ohne Fluchterfahrung zu werden. Nach einem gemeinsamen Rundgang durch die Ausstellung Feuerstelle sprechen wir bei einer Tasse Tee über die Bedeutung von Erinnerungskultur, teilen Geschichten aus unserem Alltag und nehmen neue Impulse mit nach Hause.
 
Veranstaltung auf Deutsch mit Arabisch- oder Persischdolmetscherin
Teilnahme kostenlos mit Anmeldung
 
In Kooperation mit Kultur & Gut
Mit freundlicher Unterstützung von Julius Meinl
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Interkulturelle Angebote
16.30 - 17.30
Mars und Venus mit Amor
EXPERT_INNEN- UND THEMENFÜHRUNG

Mars und Venus mit Amor. Friedensallegorie oder künstlerisches Bekenntnis?

Oberes BelvedereBelvedere
Erwachsene: EUR 4
Jahreskartenbesitzer Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
In politisch brisanten Zeiten geschaffen, wurde Leopold Kieslings Marmorgruppe umgehend als Friedenssymbol gedeutet und dem Künstler selbst ein prophetischer Geist attestiert. Wie weit wird diese Interpretation dem Werk gerecht? Nach welchen Kriterien wurden Skulpturen bewertet, und welche Rolle spielten sie in der Kulturpolitik? Ingeborg Schemper-Sparholz (Katalogautorin, Kunsthistorikerin Universität Wien) widmet sich der Entstehung des Werks, seiner Wirkung und seiner Bedeutung.
Treffpunkt: Kassa, Oberes Belvedere; Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche