zum Inhalt springen

Kalender


No events to display
14.00 - 15.00
BARRIEREFREIE KUNSTVERMITTLUNG

Anders Sehen im Belvedere 21: Rachel Whiteread. Berührt vom Unsichtbaren

Belvedere 21Belvedere
Preise exkl. Eintrittsticket
Sozialticket: EUR 4
Seit über drei Jahrzenten materialisiert Rachel Whiteread das Ungreifbare. Ihre Plastiken machen die Leere sichtbar und wecken Erinnerungen an unwiederbringlich Verlorenes. Für ihre Abgüsse von Hohlräumen verwendet die britische Künstlerin industrielle Materialien wie Gips, Harz, Gummi und Metall. Mithilfe detaillierter Beschreibungen der Kunstwerke und ausgewählter Tastmaterialien begeben Sie sich auf eine sinnliche Erfahrungstour durch die Ausstellung.

Veranstaltungsbeitrag: 4 Euro (exkl. Eintritt für Menschen mit Behinderung sowie Assistenzpersonen à 2 Euro)

#Whiteread21
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Barrierefreie Angebote
16.30 - 17.30
BARRIEREFREIE KUNSTVERMITTLUNG. ANDERS SEHEN

Klimt ist nicht das Ende

Unteres BelvedereBelvedere
Preise exkl. Eintrittsticket
Sozialticket: EUR 4
Die Ausstellung widmet sich der Kunst nach dem Ersten Weltkrieg in den ehemaligen Ländern der Donaumonarchie. Aus einem regen künstlerischen Austausch entwickeln sich konstruktive, expressionistische und phantastische Tendenzen. Detaillierte Werkbeschreibungen und Hintergrundinformationen bringen Ihnen die Kunst des frühen 20. Jahrhunderts näher.

€ 4,– (zzgl. Eintritt für Menschen mit Behinderung sowie Assistenzpersonen à € 3,–)
Mit Sitzgelegenheiten

Treffpunkt: Kassenhalle, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Barrierefreie Angebote
16.30 - 17.30
Pauline Koudelka-Schmerling, Blumenkranz mit Madonnenrelief
BARRIEREFREIE KUNSTVERMITTLUNG. ANDERS SEHEN

Wiener Blumenmalerei von Waldmüller bis Klimt

Orangerie, Unteres BelvedereBelvedere
Preise exkl. Eintrittsticket
Sozialticket: EUR 4
Blumenbildern wird häufig eine starke Symbolkraft zugesprochen. In Wien erreichte das Blumenbild im 19. Jahrhundert eine unvergleichliche Vielfalt. Blumen nehmen im Werk von Künstlern wie Waldmüller oder Klimt eine bedeutende Stellung ein. Mithilfe ausführlicher, detaillierter Bildbeschreibungen, spannender Hintergrundgeschichten und ausgewählter Tastmaterialien entdecken Sie die ewig gültige Faszination der Blumensprache.
Treffpunkt: Kassenhalle, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Barrierefreie Angebote