zum Inhalt springen

Kalender


No events to display
16.30 - 17.30
Oskar Kokoschka, Der Prager Hafen, 1936
Kuratorenführung

Kunst im Aufbruch

Unteres BelvedereBelvedere
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Meist wird mit dem Ende des ersten Weltkrieges auch das Ende einer Epoche verbunden.
Die politischen und wirtschaftlichen Umbrüche der Zwischenkriegszeit prägten viele Künstler und beeinflusste ihr Schaffen in unterschiedlicher Weise. Die Ausstellung verfolgt anhand innovativer Entwicklungen den Wandel in der Kunst der ehemaligen Donaumonarchie. Führungen mit Alexander Klee, Kurator der Ausstellung.
Treffpunkt: Kassenhalle, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
16.30 - 17.30
Kuratorenführung

Wie kommen Amor, Silber und eine antike Vase ins Bild? Das „Beiwerk“ in Blumenstillleben Waldmüllers und seiner Zeit

Orangerie, Unteres BelvedereBelvedere
Erwachsene: EUR 4
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Amor triumphierend auf einem barocken Elfenbeinbecher, schimmerndes Silber und eine antike Vase? Wie gelangen solche Objekte in Blumenstillleben der Biedermeierzeit? Ist es allein die Freude an der Kostbarkeit des Materials, die Waldmüller und seine Kolleginnen und Kollegen fasziniert? Oder steckt mehr – gar Bedeutung – dahinter? Fragen, die Ihnen der Kurator der Ausstellung Rolf H. Johannsen erläutert und mit Ihnen diskutiert.
Treffpunkt: Kassenhalle, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
15.00 - 16.00
Tina Blau, Aus dem Belvedere
Kuratorenführung

Wien-Ikone „Canalettoblick“

Oberes BelvedereBelvedere
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Bernardo Bellottos (Canaletto) Gemälde „Wien, vom Belvedere aus gesehen“ ist zweifellos die berühmteste Vedute, die jemals von der österreichischen Hauptstadt angefertigt wurde. Markus Fellinger, Kurator der Ausstellung, spricht über die kultur- und kunsthistorische Wirkung des Motivs, die Entwicklung des Stadtbildes seit Canalettos Zeiten und die Bedeutung von Bildern für unsere Sicht auf die Stadt.
Treffpunkt: Kassenhalle, Oberes Belvedere; Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
16.30 - 17.30
Gustav Klimt, Bauerngarten mit Sonnenblumen, 1907
Vortrag

Florales in Wien um 1900. Blumen und Pflanzen in Malerei, Design, Kunstgewerbe und Architektur

Orangerie, Unteres BelvedereBelvedere
Erwachsene: EUR 4
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Florale Motive sind das zentrale Gestaltungelement des internationalen Jugendstils, dem sich auch Kunst und Architektur in Wien um 1900 nicht entziehen konnten. Franz Smola (Kurator Sammlung 20. Jh.) beleuchtet in seinem Vortrag die herausragende Rolle vegetabiler Formen in den Bereichen Architektur, Design, Druckgrafik und Malerei an Hand von Beispielen von Otto Wagner, Joseph Maria Olbrich, Koloman Moser, Gustav Klimt und Egon Schiele.
Treffpunkt: Kassenhalle, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
18.00 - 19.00
Bernardo Bellotto, gen. Canaletto, Wien, vom Belvedere aus gesehen, 1759-1760
Vortrag

Vortrag zum „Canalettoblick“

Veranstaltung kostenlos
Vortrag zum „Canalettoblick“ von Dr. Peter Björn Kerber, Dulwich Picture Gallery, London
ORT: Kunsthistorisches Museum, Bassanosaal, 2. Stock, Burgring 5, 1010 Wien
 
Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Vortrag kostenlos mit gültigem Eintrittsticket für das Kunsthistorische Museum. Kontakt: kunstvermittlung@khm.at
Treffpunkt: ; ,
Kontakt:
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
16.30 - 17.30
Expert_innenführung

Unter Piraten und Freibeutern. Nikolaus Joseph von Jacquin und die ersten wissenschaftlichen Übersee-Expeditionen

Orangerie, Unteres BelvedereBelvedere
Erwachsene: EUR 4
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Franz I. Stephan von Lothrigen ließ 1755 die erste wissenschaftliche Expedition nach Übersee ausrüsten. In seinem Auftrag reiste Nicolaus Joseph von Jacquin in die Karibik, zu den Antillen, nach Venezuela und Kolumbien. Christa Riedl-Dorn, Abteilungsdirektorin im Archiv für Wissenschaftsgeschichte, Naturhistorisches Museum, spricht vor dem Gemälde „Jacquins Denkmal“ über den Botaniker und die ersten wissenschaftlichen Übersee-Expeditionen.
Treffpunkt: Kassenhalle, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
18.30 - 19.30
Alexander Kluge, Schwarze Augen, 2016
EXPERTINNENGESPRÄCH MIT JANA KOCH

Das Potential der Vorstellungskraft

Belvedere 21Belvedere
Erwachsene: EUR 4
Jahreskartenbesitzer Belvedere 21: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Alexander Kluges multimediale Erzählanordnungen, die programmatisch auf die „Aktivierung des Zuschauers“ abzielen, lassen sich als ein Angebot für neue Erfahrungszusammenhänge verstehen. Ausgehend von Kluges Realismuskonzept, das unterschiedliche Formen von Konstruktionsarbeit berücksichtigt, widmet sich Jana Koch (Filmwissenschaftlerin) in diesem Rundgang Kluges multiperspektivischer und medienübergreifender Arbeitsweise, die in der Verknüpfung von Raum- und Zeitebenen immer neue Realzusammenhänge entstehen lässt.
 
Jana Koch, Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien sowie Soziale Arbeit/Kulturpädagogik an der FH München. Lehraufträge im Bereich Filmwissenschaft (Uni Wien), redaktionelle Mitarbeit an Publikationen, freiberufliche Tätigkeit in der sozial-, kultur- und medienpädagogischen Praxisarbeit.

#Pluriversum21


Für Freunde des Belvedere und Jahreskartenbesitzer_innen kostenlos
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
16.30 - 18.00
Gartenführung

Wissenschaftliche Pflanzenporträts. Über 250 Jahre botanische Illustration am Rennweg

Orangerie, Unteres BelvedereBelvedere
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Botanische Illustrationen haben in Wien eine lange Tradition. Ausgehend von Ferdinand Lucas Bauer, dem „Leonardo der Naturmalerei", beschäftigt sich die Führung mit botanischen Illustrationen von der Mitte des 18. Jahrhunderts bis in die Gegenwart. Michael Kiehn, Direktor des Botanischen Gartens der Universität Wien, beleuchtet Hintergründe und stellt aktuelle Bezüge zur Pflanzenwelt im Botanischen Garten her.

Veranstaltungsbeitrag € 5,– (zu entrichten an der Kasse im Botanischen Garten)
Kostenlos für Freunde des Belvedere, Freunde des Botanischen Gartens und Mitglieder des Vereins „Wiener Schule der botanischen Illustration“
Bei Sturm oder Schlechtwetter entfällt die Veranstaltung
Treffpunkt: Botanischer Garten Haupteingang, Mechelgasse Ecke Praetoriusgasse, 1030 Wien
 
Treffpunkt: Kassenhalle, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
16.30 - 17.30
Ausgebucht
Tina Blau, Aus dem Belvedere
Kuratorenführung

Wien-Ikone „Canalettoblick“

Oberes BelvedereBelvedere
Erwachsene: EUR 4
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Bernardo Bellottos (Canaletto) Gemälde „Wien, vom Belvedere aus gesehen“ ist zweifellos die berühmteste Vedute, die jemals von der österreichischen Hauptstadt angefertigt wurde. Markus Fellinger, Kurator der Ausstellung, spricht über die kultur- und kunsthistorische Wirkung des Motivs, die Entwicklung des Stadtbildes seit Canalettos Zeiten und die Bedeutung von Bildern für unsere Sicht auf die Stadt. 
Treffpunkt: Kassenhalle, Oberes Belvedere; Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
16.30 - 17.30
Franz Xaver Joseph Sandmann nach Jakob Alt, Wien aus dem Luftballon gesehen von Süden, 1847/50
Expert_innenführung

Eine Stadtvedute zwischen Konstruktion und Wirklichkeit

Oberes BelvedereBelvedere
Erwachsene: EUR 4
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Die künstlerische Qualität von Canalettos Wien-Vedute liegt in der geschickten Inszenierung der Realität. Dass damit auch eine gewisse Beschönigung der Wirklichkeit einherging, entsprach den künstlerischen Konventionen der Zeit. Werner Telesko, Österreichische Akademie der Wissenschaften und Katalogautor, erläutert Funktionen und Absichten, die scheinbar objektive Darstellungen transportieren sollten.
Treffpunkt: Kassenhalle, Oberes Belvedere; Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche