zum Inhalt springen

Kalender


No events to display
18.00 - 19.00
Günter Brus, "Luna Luna", Außenseite Pavillon, 1987
EXPERTINNENFÜHRUNG MIT ANNETTE JAEL LEHMANN

Assoziative Collage zu Günter Brus’ Theaterarbeiten

Belvedere 21Belvedere
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Die Theaterarbeit ist bei Günter Brus ein poetisches Erfahrungsmedium, eine erweiterte Form der Dichtung und der Zeichnung. Erfahren Sie in diesem besonderen Rundgang mehr über seine bildhaft erdachten Inszenierungen.

#GuenterBrus21
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
16.30 - 17.30
Ausgebucht
Rueland Frueauf d. Ä., Detail aus Kreuztragung Christi, um 1490/91
Expertinnenführung

Die Kunst, Kunst zu retten: Restaurierung heute

Oberes BelvedereBelvedere
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Zerlegt und zersägt. Der Weg der Salzburger Altartafeln von Frueaufs Malerwerkstatt bis ins Museum wird von Geschichten begleitet, die ausreichend Stoff für einen guten Krimi abgeben würden. Stefanie Jahn (Leitung Restaurierung)  stellt Ihnen die Ergebnisse von Röntgenanalysen und Infrarotreflektografie, UV-Licht-Aufnahmen sowie Pigment- und Bindemittelanalysen vor und ermöglicht tiefe Einblicke in die turbulente Vergangenheit des Ensembles.
 
Treffpunkt: Kassenhalle, Oberes Belvedere; Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
16.30 - 17.30
Ausgebucht
Margot Pilz, Anti Aging, 2010
Künstlerinnen und Expertinnenführung

Feministische Positionen und Tabu

Unteres BelvedereBelvedere
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Die Künstlerinnen der „Feministische Avantgarde“ befreiten den weiblichen Körper aus seinem jahrhundertealten Objektstatus und stellten die Frau als Subjekt dar. Eine hochkarätige Runde untersucht die spezifischen 'Bilder des Alters' im Kontext überlieferter Traditionen der Repräsentation mit Blick auf Geschlechter-Stereotypen und Rollenzuweisungen. 
Sabine Fellner, Kuratorin und Katalogautorin Die Kraft des Alters
Gabriele Schor, Gründungsdirektorin der SAMMLUNG VERBUND, Katalogautorin und Spezialistin der Feministischen Avantgarde
Künstlerinnen: Karin Mack, Margot Pilz und Annegret Soltau
 
Teilnahme kostenlos mit gültigem Ticket
Treffpunkt: Kassenhalle, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
17.30 - 18.30
Augmented Reality: Günter Brus. Unruhe nach dem Sturm
AUSSTELLUNGSFÜHRUNGEN

Augmented-Reality: Günter Brus. Unruhe nach dem Sturm

Belvedere 21Belvedere
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 4
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
An zwei Terminen bieten Mitarbeiter_innen des Wiener Start-ups Artvive gemeinsam mit Kunstvermittler_innen des Belvedere 21 neue Zugänge zur Kunst von Günter Brus durch Augmented Reality (AR). Die kostenlose Smartphone-App Artivive versetzt in der Ausstellung rund 40 Arbeiten in Bewegung. So werden Zeichnungen animiert, Fotos von Aktionen wie der Selbstbemalung durch Film- und Soundmaterial ergänzt oder Fotoserien vom Wiener Spaziergang zum Leben erweckt.

#GuenterBrus21
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
16.30 - 17.30
Ausgebucht
Themenführung

Vom Baum zum Bild

Oberes BelvedereBelvedere
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Wussten Sie dass, weiße Farbe aus giftigem Blei gewonnen wurde und Rot aus Erzen, die an „Drachenblut“ erinnern? Bei dieser Führung beleuchten wir die Entstehung von Tafelbildern, den Umgang mit Bildträgern und mittelalterliche Farbrezepturen. Ausgangspunkt ist Frueaufs Tafelfragment Geburt Christi, das ohne technische Hilfsmittel einen Blick unter die Malschichten und damit hinter die Kulissen spätgotischer Werkstätten erlaubt. 
Treffpunkt: Kassenhalle, Oberes Belvedere; Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
18.00 - 19.00
Günter Brus, "Transfusion", 1965-1999
TALK

Befreit euch von der Genitalpanik! Günter Brus und das soziale Geschlecht

Blickle KinoBelvedere
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 3
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 3
Studenten (19-27 J.): EUR 3
Julia Hartmann im Gespräch mit Noit Banai, Pilar Parcerisas, Aline Lara Rezende und Barbis Ruder

Kritik an Politik, Religion und gesellschaftlichen Normen sind wichtiger Bestandteil in Günter Brus‘ Kunst. In den 1960er Jahren waren es unter anderem die vorgegebenen Geschlechterrollen, die sein Interesse weckten. In diesem Talk werden die Auswirkung der Aktionen von Günter Brus im internationalen Vergleich thematisiert, sein Verhältnis mit seiner Mitstreiterin Anna Brus, seine Haltung zu Frauen- und Männerbildern in der damaligen Gesellschaft, und die Nachwirkungen seiner Körperaktionen auf heutige Performancekünstler und Performancekünstlerinnen.

Talk in Englisch

#GuenterBrus21
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
16.00 - 17.00
Anna Witt, "Unter dem Pflaster", 2017
VORTRAG MIT JOSHUA SIMON

"Ain't Got No/I Got Life"

Belvedere
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 3
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 3
Studenten (19-27 J.): EUR 3
Joshua Simon, director at MoBY-Museums of Bat Yam in Israel, talks about Anna Witt’s Beat Body and other works.
Nina Simone's famous 1968 song "Ain't Got No/I Got Life," takes its lyrics from two songs from the musical Hair "Ain't Got No" and "I Got Life." The way Simone mixes the two, moves beyond hippie celebration, to make an existential and political claim. Bare life, biorhythm, and black study are some notions that Anna Witt's Beat Body and Simone's song share. In her work, Witt explores labor as it is divorced from employment. Under neoliberal protocols of unsemiotized labor, where everything is work but is always defined as something else, Witt develops a practice which examines the way labor can be represented at a time when it cannot be seen:

"I got my arms, got my hands
Got my fingers, got my legs
Got my feet, got my toes
Got my liver, got my blood
I've got life, I've got my freedom
I've got life
I've got the life
And I'm going to keep it
I've got the life."

#AnnaWitt21
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
18.00 - 19.00
Rachel Whiteread, Holocaust-Mahnmal, Judenplatz, Wien, 2000
EXPERTINNENFÜHRUNG MIT ASTRID PETERLE

Rachel Whitereads Shoah-Mahnmal. Eine Wiener Aufregung

Belvedere 21Belvedere
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Rachel Whitereads „Mahnmal für die österreichischen jüdischen Opfer der Shoah“ am Wiener Judenplatz war das erste permanente Werk der Künstlerin im Außenraum. Das Mahnmal-Projekt wurde von Simon Wiesenthal initiiert. Nachdem Whiteread im Jänner 1996 als Siegerin eines geladenen Wettbewerbs der Stadt Wien gekürt wurde, begannen vier turbulente Jahre der Umsetzung mit zahlreichen öffentlich ausgetragenen Debatten zwischen Wiener Politik, jüdischer Gemeinde und Bevölkerung. Heute gilt das Mahnmal nicht nur als eines der Hauptwerke Whitereads sondern auch als viel zitierter und für eine Generation junger Künstler_innen prägender künstlerischer Beitrag zur Erinnerungskultur. Astrid Peterle, Kuratorin des Jüdischen Museums Wien, gibt Einblicke in die Genese des Mahnmals, sowohl aus künstlerischer Perspektive als auch in Hinblick auf die politischen Konflikte rund um seine Realisierung.

#Whiteread21
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
19.00 - 20.00
Anna Witt, Unter dem Pflaster, 2017
KURATORINNENFÜHRUNG MIT LUISA ZIAJA

Anna Witt. Human Flag

Belvedere 21Belvedere
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
In ihrer künstlerischen Praxis erzeugt Anna Witt Situationen, in denen sie zwischenmenschliche Beziehungen, gesellschaftliche Machtverhältnisse und partizipative Prozesse reflektiert. Kuratorin Luisa Ziaja führt durch die Ausstellung und spricht über performative und politische Dimensionen der Arbeiten und das kuratorische Konzept.

#AnnaWitt21
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
16.30 - 17.30
Klemens Brosch, Der Invaliden Dank, 1915
Themenführung

Faszination der kleinen Dinge

Orangerie, Unteres BelvedereBelvedere
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Ein Paar alte ausgetretene Schuhe. Nicht mehr und nicht weniger benötigt Klemens Brosch als Vorbild für eine seiner prachtvollsten Serien. Die Tour mit Kunstvermittlerin Monika Weber (Belvedere) erzählt, wie liebgewonnene Gegenstände zu bedeutungsvollen Bildträgern werden. Wie sich ein Mantel, ein Hut, oder eben der ausgediente Schuh in Symbole eines nicht immer sorglosen Lebens verwandeln und gerade durch ihre Einfachheit tief berühren.
Treffpunkt: Kassenhalle, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche