zum Inhalt springen

Kalender


No events to display
16.00 - 18.00
TEA TALK

Tracking memories?

Belvedere 21Belvedere
Veranstaltung kostenlos
In Kooperation mit Kultur & Gut
 
Seit über drei Jahrzehnten materialisiert Rachel Whiteread das Ungreifbare. Sie stellt Abgüsse von Hohlräumen her und macht so die Leere sichtbar. Ihre Skulpturen erzählen vom Verschwinden, von Spuren menschlicher Existenz und dienen als Erinnerungsträger. In Wien ist sie vor allem für ihr Holocaust-Mahnmal am Judenplatz bekannt. Die britische Künstlerin hat die Stadt damit nachhaltig geprägt und den Erinnerungsdiskurs verändert. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe TEA TALKS wird das Belvedere 21 regelmäßig Ort für Begegnung und Austausch zwischen Menschen mit und ohne Fluchterfahrung. Nach einem gemeinsamen Rundgang durch die Ausstellung, sprechen wir bei einer Tasse Tee über die Bedeutung von Erinnerungskultur, teilen Geschichten aus unserem Alltag und nehmen neue Erinnerungen mit nachhause.
 
Veranstaltung auf Deutsch mit Arabisch- oder Persisch-Dolmetscherin

Teilnahme kostenlos mit Anmeldung
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Interkulturelle Angebote
16.00 - 18.00
TEA TALK

Tracking memories?

Belvedere 21Belvedere
Veranstaltung kostenlos
In Kooperation mit Kultur & Gut
 
Seit über drei Jahrzehnten materialisiert Rachel Whiteread das Ungreifbare. Sie stellt Abgüsse von Hohlräumen her und macht so die Leere sichtbar. Ihre Skulpturen erzählen vom Verschwinden, von Spuren menschlicher Existenz und dienen als Erinnerungsträger. In Wien ist sie vor allem für ihr Holocaust-Mahnmal am Judenplatz bekannt. Die britische Künstlerin hat die Stadt damit nachhaltig geprägt und den Erinnerungsdiskurs verändert. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe TEA TALKS wird das Belvedere 21 regelmäßig Ort für Begegnung und Austausch zwischen Menschen mit und ohne Fluchterfahrung. Nach einem gemeinsamen Rundgang durch die Ausstellung, sprechen wir bei einer Tasse Tee über die Bedeutung von Erinnerungskultur, teilen Geschichten aus unserem Alltag und nehmen neue Erinnerungen mit nachhause.
 
Veranstaltung auf Deutsch mit Arabisch- oder Persisch-Dolmetscherin

Teilnahme kostenlos mit Anmeldung
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Interkulturelle Angebote
16.00 - 18.00
TEA TALK

Tracking memories?

Belvedere 21Belvedere
Veranstaltung kostenlos
In Kooperation mit Kultur & Gut
 
Seit über drei Jahrzehnten materialisiert Rachel Whiteread das Ungreifbare. Sie stellt Abgüsse von Hohlräumen her und macht so die Leere sichtbar. Ihre Skulpturen erzählen vom Verschwinden, von Spuren menschlicher Existenz und dienen als Erinnerungsträger. In Wien ist sie vor allem für ihr Holocaust-Mahnmal am Judenplatz bekannt. Die britische Künstlerin hat die Stadt damit nachhaltig geprägt und den Erinnerungsdiskurs verändert. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe TEA TALKS wird das Belvedere 21 regelmäßig Ort für Begegnung und Austausch zwischen Menschen mit und ohne Fluchterfahrung. Nach einem gemeinsamen Rundgang durch die Ausstellung, sprechen wir bei einer Tasse Tee über die Bedeutung von Erinnerungskultur, teilen Geschichten aus unserem Alltag und nehmen neue Erinnerungen mit nachhause.
 
Veranstaltung auf Deutsch mit Arabisch- oder Persisch-Dolmetscherin

Teilnahme kostenlos mit Anmeldung
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Interkulturelle Angebote
10.00 - 11.30
LANGER TAG DER FLUCHT

Heimat bist du … Mit Kunst Kulturen verstehen

Oberes BelvedereBelvedere
Veranstaltung kostenlos
Was ist Heimat? Die Antwort auf diese Frage fällt nur scheinbar leicht. Denn Heimat ist ein tiefes Gefühl. Heimat ist Identität, Vertrautheit und zugleich die Suche nach Orten, Menschen und Dingen, die uns wichtig sind. Anhand ausgewählter Werke laden wir Menschen mit und ohne Fluchterfahrung zum Austausch über ihren persönlichen Heimatbegriff ein. Dabei erfahren die Teilnehmer_innen mehr über grundlegende Dimensionen von „Heimat“ hier und anderswo. Auf der anderen Seite erleben sie, dass ein Begriff, der üblicherweise auch zur Ab- und Ausgrenzung verwendet wird, überraschende Gemeinsamkeiten in sich trägt, weil das „Andere“ oder „Fremde“ uns selbst oft viel näher ist als gedacht. 
 
10 und 13 Uhr | Deutsch und Arabisch
15 Uhr | Deutsch ab Sprachniveau B1
 
Treffpunkt: Kassenhalle, Oberes Belvedere; Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Interkulturelle Angebote
13.00 - 14.30
LANGER TAG DER FLUCHT

Heimat bist du … Mit Kunst Kulturen verstehen

Oberes BelvedereBelvedere
Veranstaltung kostenlos
Was ist Heimat? Die Antwort auf diese Frage fällt nur scheinbar leicht. Denn Heimat ist ein tiefes Gefühl. Heimat ist Identität, Vertrautheit und zugleich die Suche nach Orten, Menschen und Dingen, die uns wichtig sind. Anhand ausgewählter Werke laden wir Menschen mit und ohne Fluchterfahrung zum Austausch über ihren persönlichen Heimatbegriff ein. Dabei erfahren die Teilnehmer_innen mehr über grundlegende Dimensionen von „Heimat“ hier und anderswo. Auf der anderen Seite erleben sie, dass ein Begriff, der üblicherweise auch zur Ab- und Ausgrenzung verwendet wird, überraschende Gemeinsamkeiten in sich trägt, weil das „Andere“ oder „Fremde“ uns selbst oft viel näher ist als gedacht. 
 
10 und 13 Uhr | Deutsch und Arabisch
15 Uhr | Deutsch ab Sprachniveau B1
 
Treffpunkt: Kassenhalle, Oberes Belvedere; Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Interkulturelle Angebote
15.00 - 16.30
LANGER TAG DER FLUCHT

Heimat bist du … Mit Kunst Kulturen verstehen

Oberes BelvedereBelvedere
Veranstaltung kostenlos
Was ist Heimat? Die Antwort auf diese Frage fällt nur scheinbar leicht. Denn Heimat ist ein tiefes Gefühl. Heimat ist Identität, Vertrautheit und zugleich die Suche nach Orten, Menschen und Dingen, die uns wichtig sind. Anhand ausgewählter Werke laden wir Menschen mit und ohne Fluchterfahrung zum Austausch über ihren persönlichen Heimatbegriff ein. Dabei erfahren die Teilnehmer_innen mehr über grundlegende Dimensionen von „Heimat“ hier und anderswo. Auf der anderen Seite erleben sie, dass ein Begriff, der üblicherweise auch zur Ab- und Ausgrenzung verwendet wird, überraschende Gemeinsamkeiten in sich trägt, weil das „Andere“ oder „Fremde“ uns selbst oft viel näher ist als gedacht. 
 
10 und 13 Uhr | Deutsch und Arabisch
15 Uhr | Deutsch ab Sprachniveau B1
 
Treffpunkt: Kassenhalle, Oberes Belvedere; Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Interkulturelle Angebote