zum Inhalt springen

Kalender


No events to display
16.30 - 17.30
Egon Schiele, Vier Bäume, 1917
Expert_innenführung

Landschaftliches und Vegetabiles im Werk von Egon Schiele

Orangerie, Unteres BelvedereBelvedere
Erwachsene: EUR 4
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
„Alles ist lebend tot“, mit diesem Satz endet Schieles 1910 verfasstes Gedicht Tannenwald. In Schieles Bildern ist die Natur von abgrundtiefer Melancholie erfüllt. Bäume und Blumen sprechen eine geheimnisvolle Sprache, und selbst regungslose Hausfassaden erhalten anthropomorphe Züge. Franz Smola (Kurator Sammlung 20. Jahrhundert) geht Landschaftlichem und Vegetabilem in Schieles Werk auf den Grund und bezieht auch Landschaften im weitesten Sinn – etwa in den Hintergründen der Bilder – mit ein. 
Treffpunkt: Kassa, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
11.00 - 12.00
Ein Tag für die Skulptur

Körper, Form und Tanz. Skulpturale Raumnahmen von Bilderhauerinnen in Wien um 1900

Unteres BelvedereBelvedere
Erwachsene: EUR 4
Jahreskartenbesitzer Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Gesellschaft prägt Kunst und Kunst prägt Gesellschaft. Beides ist untrennbar miteinander verbunden. Wie betrachten wir dreidimensionale Kunst? Auf welche Weise spiegelt sich in ihr der Zeitgeist einer Epoche? Und kann Skulptur unser Weltbild beeinflussen oder gar verändern? Entdecken Sie mit uns einen ganzen Tag lang Dreidimensionales aus sechs Jahrhunderten und lassen Sie sich inspirieren.
 
Die Bildhauerei führe zum Verlust von Weiblichkeit, meinte man lange. Anders als ihre Kolleginnen aus Malerei und Kunsthandwerk sind Bildhauerinnen daher erst ab 1900 fassbar. Doch blieben ihnen öffentliche Aufträge lange verwehrt und ihre Arbeiten führten beim Publikum zu Polarisierung. Historikerin und Tanzpädagogin Barbara Lenz richtet Ihren Blick auf zu Unrecht vergessene Vertreterinnen weiblicher Bildhauerei und deren steinigen Weg in die Wiener Kunstszene. 

In Kooperation mit sculpture network
Treffpunkt: Kassa, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
16.30 - 17.30
Egon Schiele, Bildnis Wally Neuzil, 1912
Expert_innenführung

Egon Schiele und das Belvedere. Im Fokus der Provenienzforschung

Orangerie, Unteres BelvedereBelvedere
Erwachsene: EUR 4
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Im Kontext der aktuellen Provenienzforschung und der öffentlichen Debatten um Fragen der Restitution widmet sich Monika Mayer (Leitung Archiv) der Geschichte ausgewählter Werke von Egon Schiele. Darunter die 2006 an die Erb_innen nach Heinrich Rieger restituierte Wiesenlandschaft mit Häusern oder Bildnis Wally. Am Beispiel prominenter Sammler_innen wird die häufig „jüdische“ Wiener Sammlerkultur, die ab 1938 von den Nationalsozialisten zerstört wurde, vorgestellt.
Treffpunkt: Kassa, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
16.30 - 17.30
Helene Funke, Träume, 1913
KURATORINNENFÜHRUNGEN

Stadt der Frauen. Künstlerinnen in Wien von 1900 bis 1938

Unteres BelvedereBelvedere
Erwachsene: EUR 4
Jahreskartenbesitzer Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Mutige, emanzipierte Frauen, die ein wichtiger Teil der Wiener Moderne waren, werden bis heute immer noch unterschätzt und zu wenig wahrgenommen. Kuratorin Sabine Fellner zeigt in der Ausstellung, wie es Künstlerinnen gelingt, trotz massiver Benachteiligung in der Ausbildung
sowie eingeschränkter Ausstellungsmöglichkeiten erfolgreich eine Karriere aufzubauen.
Treffpunkt: Kassa, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
16.30 - 17.30
Elena Luksch-Makowsky, Adolescentia, 1903
EXPERT_INNENFÜHRUNG

Elena Luksch-Makowsky – freie Künstlerin

Unteres BelvedereBelvedere
Erwachsene: EUR 4
Jahreskartenbesitzer Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Während für Frauen erst nach 1945 die Möglichkeit offenstand, ordentliche Mitglieder der Wiener Secession zu werden, genoss Elena Luksch-Makowsky bei den männlichen Kollegen hohe Wertschätzung. Dies belegen ihre Teilnahmen an deren Ausstellungen, u. a. an der legendären Beethovenausstellung 1902. Wenig bekannt war bisher, dass Luksch-Makowsky mit Ausstellungsbeteiligungen in Russland auch immer wieder künstlerische Verbindungen zu ihrer Heimat herzustellen versuchte. Führung mit Katalogautor Alexander Klee.
Treffpunkt: Kassa, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
16.30 - 17.30
Helene Funke, Träume, 1913
KURATORINNENFÜHRUNGEN

Stadt der Frauen. Künstlerinnen in Wien von 1900 bis 1938

Unteres BelvedereBelvedere
Erwachsene: EUR 4
Jahreskartenbesitzer Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Mutige, emanzipierte Frauen, die ein wichtiger Teil der Wiener Moderne waren, werden bis heute immer noch unterschätzt und zu wenig wahrgenommen. Kuratorin Sabine Fellner zeigt in der Ausstellung, wie es Künstlerinnen gelingt, trotz massiver Benachteiligung in der Ausbildung
sowie eingeschränkter Ausstellungsmöglichkeiten erfolgreich eine Karriere aufzubauen.
Treffpunkt: Kassa, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
16.30 - 17.30
Fanny Harlfinger-Zakucka, Spielzeug, 1918
EXPERT_INNENFÜHRUNG

Der lange Weg der Meisterinnen ins Belvedere

Unteres BelvedereBelvedere
Erwachsene: EUR 4
Jahreskartenbesitzer Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Welche Künstlerinnen waren von Beginn an in der Modernen Galerie vertreten, und wessen Werke kamen erst nach 1945 in die Sammlungen des Belvedere? Welche Strategien fanden Malerinnen und Bildhauerinnen, um im Wiener Kunstbetrieb wahrgenommen zu werden? Mit diesen Fragen beschäftigt sich Katalogautorin Katharina Lovecky in ihrer Führung.
Treffpunkt: Kassa, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
15.00 - 16.00
Helene von Taussig, Weiblicher Akt auf blauem Stuhl, 1920 /30
WELTFRAUENTAG

Wenn frau eigene Wege geht, um die Kunstwelt für sich zu erobern

Unteres BelvedereBelvedere
Erwachsene: EUR 4
Jahreskartenbesitzer Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
EINTRITT FREI
 
Sonderführungen und Vorträge hochkarätiger Referentinnen: Der Weltfrauentag ist die ideale Gelegenheit, um mutige und emanzipierte Frauen in den Mittelpunkt zu stellen – einen ganzen Tag lang und bei freiem Eintritt in das Untere Belvedere für alle Besucherinnen.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts sind Künstlerinnen massiv benachteiligt. Sie dürfen nicht an der Akademie studieren, haben nur eingeschränkten Zugang zu Künstlervereinigungen und damit kaum eine Möglichkeit, ihre Arbeit öffentlich zu präsentieren. Unser Ausstellungsparcours widmet sich selbstbestimmten und entschlossenen Frauen, die zwar die österreichische Kunstgeschichte aktiv mitgeschrieben haben, doch heute zu Unrecht in Vergessenheit geraten sind.
Treffpunkt: Kassa, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
16.00 - 17.00
Helene von Taussig, Weiblicher Akt auf blauem Stuhl, 1920 /30
WELTFRAUENTAG

Wenn frau eigene Wege geht, um die Kunstwelt für sich zu erobern

Unteres BelvedereBelvedere
Erwachsene: EUR 4
Jahreskartenbesitzer Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
EINTRITT FREI
 
Sonderführungen und Vorträge hochkarätiger Referentinnen: Der Weltfrauentag ist die ideale Gelegenheit, um mutige und emanzipierte Frauen in den Mittelpunkt zu stellen – einen ganzen Tag lang und bei freiem Eintritt in das Untere Belvedere für alle Besucherinnen.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts sind Künstlerinnen massiv benachteiligt. Sie dürfen nicht an der Akademie studieren, haben nur eingeschränkten Zugang zu Künstlervereinigungen und damit kaum eine Möglichkeit, ihre Arbeit öffentlich zu präsentieren. Unser Ausstellungsparcours widmet sich selbstbestimmten und entschlossenen Frauen, die zwar die österreichische Kunstgeschichte aktiv mitgeschrieben haben, doch heute zu Unrecht in Vergessenheit geraten sind.
Treffpunkt: Kassa, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
17.00 - 18.00
Helene von Taussig, Weiblicher Akt auf blauem Stuhl, 1920 /30
WELTFRAUENTAG

Wenn frau eigene Wege geht, um die Kunstwelt für sich zu erobern

Unteres BelvedereBelvedere
Erwachsene: EUR 4
Jahreskartenbesitzer Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
EINTRITT FREI
 
Sonderführungen und Vorträge hochkarätiger Referentinnen: Der Weltfrauentag ist die ideale Gelegenheit, um mutige und emanzipierte Frauen in den Mittelpunkt zu stellen – einen ganzen Tag lang und bei freiem Eintritt in das Untere Belvedere für alle Besucherinnen.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts sind Künstlerinnen massiv benachteiligt. Sie dürfen nicht an der Akademie studieren, haben nur eingeschränkten Zugang zu Künstlervereinigungen und damit kaum eine Möglichkeit, ihre Arbeit öffentlich zu präsentieren. Unser Ausstellungsparcours widmet sich selbstbestimmten und entschlossenen Frauen, die zwar die österreichische Kunstgeschichte aktiv mitgeschrieben haben, doch heute zu Unrecht in Vergessenheit geraten sind.
Treffpunkt: Kassa, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche