zum Inhalt springen

Kalender


No events to display
19.00 - 20.00
MAGAZINPRÄSENTATION UND GESPRÄCH

Version04

Salon für KunstbuchBelvedere
Veranstaltung kostenlos
Gäste im Salon: Manfred Grübl und Linda Klösel
 
VERSION04 widmet sich keinem eindeutig abgegrenzten Thema. Das mag den Wirrnissen der Gegenwart geschuldet sein oder einfach dem Umstand, dass sich im Prozess der Entwicklung dieser Ausgabe immer neue Aspekte ergeben haben.
 
Bei einem Workshop der Army of Love in Utrecht gewannen wir tiefe Einsichten in die unterschiedlichsten Aspekte der Liebe, wenn es darum geht ihr Potential für eine soziale Praxis zu öffnen. Zak Saunders sprach mit François Roche, dem Gründer von New-Territories über eine Architektur, die sich als ein Hybrid von Natur und Zivilisation versteht, als eine Art lebender Organismus, und die in der Lage ist, Strategien des Widerstands zu entwickeln. Alexander Kluge beschenkte uns mit Auszügen einer Installation für fünf Projektionen. Belinda Kazeem-Kamiński präsentiert Unearthing. In Conversation, Performance und Video, die sie für die Zeitung in Text und Bild aufbereitet hat. Bei einem Besuch in Berlin hatten wir die Möglichkeit Hugues Mousseau kennenzulernen, der uns die Gelegenheit gab, Einblick in seine umfangreiche Plattensammlung zu nehmen. Martin Gastl half uns dabei, seine bibliografischen Ausführungen zu verschriftlichen. Und nicht zuletzt führt Salvatore Viviano ein Interview mit sich selbst, in dem er seine Erfahrungen mit dem Projekt One Work Gallery, als Ausstellungsmacher, Künstler und die Wiener Kunstszene beschreibt. Das Cover stammt diesmal von Stefan Sandner.
 
Gleichzeitig mit dem Magazin veröffentlichen wir die neue DVD-Edition mit Beiträgen von Albers (Ludwig Gerstacker, Hanno Millesi, Stefan Sandner, Christi- an Wallner featuring Christian Schwarzwald), Martin Brandlmayr, Didi Bruckmayr, G.rizo und Christina Chra Nemetz.
 
Manfred Grübl vertritt einen weit gefassten Kunstbegriff. Seine vielseitige Arbeit umfasst Installation, Performance, Foto, Video und Skulptur und stellt eine Weiterführung dieser Medien dar. Grübl interveniert im öffentlichen Raum. Die Rezipient_innen macht er zu diversen Akteur_innen seiner Kunst. Die Auffassung von Kunst als subjektives umfassendes Erlebnis, nicht als starres Objekt im Raum, sondern als Interaktion und Kommunikation, charakterisiert Grübls Herangehensweise.  

Linda Klösel studierte an der Akademie der bildenden Künste Wien, sie ist freie Autorin, Redakteurin und Mitarbeiterin im Büro für Öffentlichkeitsarbeit an der Akademie der bildenden Künste Wien. Konzeption und Durchführung von Projekten wie Art, Music & Environment (gemeinsam mit Gertraud Presenhuber) oder version (gemeinsam mit Manfred Grübl). Publikationen: Birgit-Jürgenssen-Preis 2004-2013, 2013, Georg Kargl – Fine Arts since 1998 – BOX since 2005, 2006.
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
11.30 - 12.30
Außenansicht 20er Haus
TAG DES DENKMALS

Zurück in die Zukunft – eine Architekturikone wird 60 Jahre

Belvedere 21Belvedere
Veranstaltung kostenlos
Das Belvedere 21 befindet sich in einem der architektonisch wichtigsten Gebäude der Nachkriegszeit. Nach Jahren des Krieges und des Wiederaufbaus entwarf Karl Schwanzer den Pavillon, mit dem Österreich bei der Weltausstellung in Brüssel 1958 vertreten war. Mit dem Grand Prix d´Architecture ausgezeichnet, wurde der Pavillon nach Wien transferiert und 1962 als Museum wiedereröffnet. Im Laufe der Jahrzehnte hat das Gebäude einen faszinierenden Wandel durchlebt und sich als lebendiger Kunstraum etabliert. Bei Rundgängen erfahren Sie mehr über die bewegte Geschichte, die Genese und die heutige Mission dieses Architekturdenkmals.

Teilnahme im Rahmen des Tags des Denkmals kostenlos mit gültiger Anmeldung.
www.tagdesdenkmals.at
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
12.30 - 13.30
Außenansicht 20er Haus
TAG DES DENKMALS

Zurück in die Zukunft – eine Architekturikone wird 60 Jahre

Belvedere 21Belvedere
Veranstaltung kostenlos
Das Belvedere 21 befindet sich in einem der architektonisch wichtigsten Gebäude der Nachkriegszeit. Nach Jahren des Krieges und des Wiederaufbaus entwarf Karl Schwanzer den Pavillon, mit dem Österreich bei der Weltausstellung in Brüssel 1958 vertreten war. Mit dem Grand Prix d´Architecture ausgezeichnet, wurde der Pavillon nach Wien transferiert und 1962 als Museum wiedereröffnet. Im Laufe der Jahrzehnte hat das Gebäude einen faszinierenden Wandel durchlebt und sich als lebendiger Kunstraum etabliert. Bei Rundgängen erfahren Sie mehr über die bewegte Geschichte, die Genese und die heutige Mission dieses Architekturdenkmals.

Teilnahme im Rahmen des Tags des Denkmals kostenlos mit gültiger Anmeldung.
www.tagdesdenkmals.at
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
13.30 - 14.30
Außenansicht 20er Haus
TAG DES DENKMALS

Zurück in die Zukunft – eine Architekturikone wird 60 Jahre

Belvedere 21Belvedere
Veranstaltung kostenlos
Das Belvedere 21 befindet sich in einem der architektonisch wichtigsten Gebäude der Nachkriegszeit. Nach Jahren des Krieges und des Wiederaufbaus entwarf Karl Schwanzer den Pavillon, mit dem Österreich bei der Weltausstellung in Brüssel 1958 vertreten war. Mit dem Grand Prix d´Architecture ausgezeichnet, wurde der Pavillon nach Wien transferiert und 1962 als Museum wiedereröffnet. Im Laufe der Jahrzehnte hat das Gebäude einen faszinierenden Wandel durchlebt und sich als lebendiger Kunstraum etabliert. Bei Rundgängen erfahren Sie mehr über die bewegte Geschichte, die Genese und die heutige Mission dieses Architekturdenkmals.

Teilnahme im Rahmen des Tags des Denkmals kostenlos mit gültiger Anmeldung.
www.tagdesdenkmals.at
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
19.00 - 20.00
BUCHPRÄSENTATION UND GESPRÄCH

Negotium. Kurt Ryslavy

Salon für KunstbuchBelvedere
Veranstaltung kostenlos
Gäste im Salon: Renée Gadsden und Kurt Ryslavy
 
Negotium ist ein Künstlerbuch und gleichzeitig ein "Verkaufskatalog" von drei Werken von Franz West (Nummer 23, 47 und 48). Das Hauptinteresse gilt der Nummer 23, "Immobiles Paßstück mit Kindersonnenbrille" (in Polizeistubengrün). Das Werk wurde 1982 von West signiert und auf der Rückseite mit "74 oder 75" datiert. Es besteht aus einem hellgrünen Taschenobjekt aus Pressspan und Karton, das ursprünglich an die Wand genagelt wurde. In der Tasche befindet sich eine dunkelgrüne Plastikmappe mit 20 Franz West-Collagen und einer Kindersonnenbrille, die beim Betrachten der Collagen getragen werden soll.
 
Kurt Ryslavy, 1961 studierte von 1979 bis 1984 an der Universität Wien Philosophie & Arabistik,  und von 1981 bis  1985 an der Hochschule für Angewandte Kunst Wien bei Oswald Oberhuber. Er war 1993 Gastdozent an der Marmara Universität Istanbul, 2009 Gastdozent Hochschule für Angewandte Kunst Wien, 2010 Gastdozent Kunsthochschule Sint Lukas Gent, 2014 Gastdozent Academie des Beaux Art Bruxelles und 2015 Gastdozent Hochschule KASK Gent.
 
Dr. Renée Gadsden ist Autorin und Lehrende, die auf über 45 Publikationen verweisen kann - von kunsthistorischen und kulturhistorischen Essays und Büchern, über Interviews und Übersetzungen, zu Lyrik, Kinderbüchern und Pamphleten.
Jahrelang in der österreichischen Erwachsenenbildung und an verschiedenen österreichischen Universitäten tätig, ist sie Mitbegründerin des Instituts für Sprachkunst an der Universität für Angewandte Kunst Wien, dem österreichweit ersten Programm für kreatives Schreiben mit akademischem Abschluss.
Als Kunsthistorikerin hat sie über 50 Katalogtexte, Bücher und andere Texte verfasst. Dr. Renée Gadsden hat internationale Ausstellungen in Galerien, Museen und private spaces weltweit eröffnet und ist bei allen Arten von Veranstaltungen eine begehrte Sprecherin. Ihre Teilnahme an über 30 internationalen Symposien, Konferenzen und Jurien in ihren Fachgebieten, kreatives und wissenschaftliches Schreiben sowie Kunst- und Kulturgeschichte, ist von ebenso wesentlicher Bedeutung für ihre Aktivitäten wie ihre Arbeit mit Film, Performance und Musik.
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
19.00 - 20.00
Johan Grimonprez, Videostill aus "Every Day Words Disappear", 2016
ARTIST TALK UND KATALOGPRÄSENTATION

Der Wert der Freiheit

Belvedere 21Belvedere
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
In einem offenen Gespräch widmen wir uns gemeinsam mit den Künstlerinnen und Künstlern Carola Dertnig, Johannes Gierlinger, Anna Meyer, Matthias Noggler, Ashley Hans Scheirl und Anna Witt ihren Werken in der Ausstellung und der Frage, in welchem Spannungsfeld sich der Begriff der Freiheit heute bewegt. Thematisiert wird ein Geflecht aus gegenseitigen Abhängigkeiten und Wechselwirkungen: zwischen Mensch und Gesellschaft, Demokratie und Ökonomie, Arbeit und Freizeit, Körper und Geist, Natur und Kultur. Anschließend laden wir zur Präsentation des Ausstellungskatalogs.

#ValueofFreedom21
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
18.00 - 19.00
KURATORINNENFÜHRUNG MIT GABRIELE STÖGER-SPEVAK

Fritz Wotruba 1918/1938 – ein Bildhauer zwischen den Zeiten

Belvedere 21Belvedere
Erwachsene: EUR 4
Jahreskartenbesitzer Belvedere 21: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Im Rahmen der heuer zu gedenkenden zeithistorischen Ereignisse 1918 und 1938 präsentiert Kuratorin Gabriele Stöger-Spevak das bedeutende Frühwerk von Fritz Wotruba. Wie haben seine persönlichen Werthaltungen und die wirtschaftliche, politische und kulturelle Lage in Österreich sein Schaffen beeinflusst? Wotrubas konfliktfreudige Persönlichkeit begründet bereits damals die Bildung seines späteren legendären Rufs.
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
19.00 - 20.00
Milica Tomić , "One day, instead of one night, a burst of machine-gun fire will flash, if light cannot come otherwise", 2009
VORTRAG VON MATHIAS THALER

Zügig in die Freiheit? Emanzipation, Dystopie und Verfremdung

Blickle KinoBelvedere
Erwachsene: EUR 3
Jahreskartenbesitzer Belvedere 21: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 3
Studenten (19-27 J.): EUR 3
Mathias Thaler (University of Edinburgh) widmet sich in seinem Vortrag den komplexen Erzählformen von Freiheit. Er stellt die Frage, welche Geschichten am besten dazu geeignet sind, den Wert der Freiheit zu veranschaulichen, und bespricht die Konstruktion verschiedener Narrative.
 
Mathias Thaler ist Senior Lecturer für politische Theorie an der University of Edinburgh. Zurzeit arbeitet er an einem Projekt, das die utopischen Dimensionen in zeitgenössischen Debatten zum Klimawandel auszuloten versucht. Sein neues Buch, Naming Violence: A Critical Theory of Genocide, Torture, and Terrorism, ist 2018 bei Columbia University Press erschienen.

#ValueofFreedom21
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
19.00 - 20.00
VORTRAG VON VESSELIN POPOV

Digitale Identität

Belvedere 21Belvedere
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Vesselin Popov (University of Cambridge Psychometrics Centre) koordiniert das Projekt „Apply Magic Sauce“, das digitale Fußabdrücke in psychodemografische Profile übersetzt. In seinem Vortrag geht er darauf ein, wie genau Technologien unser Verhalten mittlerweile vorhersagen können und was für Folgen daraus für die Freiheit in der digitalen Welt entstehen.

In englischer Sprache

#ValueofFreedom21
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
18.00 - 19.00
KURATORENFÜHRUNGEN MIT SEVERIN DÜNSER

Der Wert der Freiheit

Belvedere 21Belvedere
Erwachsene: EUR 4
Jahreskartenbesitzer Belvedere 21: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Über fünfzig zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler beleuchten das komplexe Thema rund um den „Wert der Freiheit“. Kurator Severin Dünser erläutert querverbindende Erzählstränge und ermöglicht spannende Einblicke in kuratorische Fragestellungen.

#ValueofFreedom21
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche