Zurück zur Übersicht

1918-38. Extreme Kunst in extremen Zeit

Schausammlung

Angaben zum gewünschten Termin
Angaben zur Gruppe
30 Plätze verfügbar
max. 6 Pädagog_innen
Kontaktperson
Anschrift
Zahlungsinformationen
Rechnungsadresse
AGB & Datenschutz

Kriegserfahrungen und Wohnungsnot, Jazzmusik und technische Quantensprünge – das Leben der Menschen in den 1920er- und 1930er-Jahren schwankte zwischen Verzweiflung und Hoffnung. Inmitten der gesellschaftlichen und politischen Umbrüche der Zwischenkriegszeit fanden Künstler_innen zu radikal neuen Ausdrucksformen. Mit den Schüler_innen diskutieren wir daher schräge und schrille oder kühle und sachliche Werke. Im Atelier wählen die Jugendlichen dann aus einem reichen Materialpool, um begrifflichen Gegensätzen eine individuelle Form zu geben. 

Dauer: 90 MIN
Konzept: Sabine Müller-Englerth

 

 

 

Die Buchung dieses Programmes ist ab April 2020 möglich.

Inhalt 3

Inhalt 4

 

Foto: Ouriel Morgensztern © Belvedere, Wien
Veranstaltungstickets
Pädagog_innen
€ 0,00
Schüler_innen
€ 4,50
Eintrittstickets
Gruppe ab 10 Pers. pP OB
€ 13,50
Oberes Belvedere | OB

Oberes Belvedere
Prinz Eugen-Straße 27
1030 Wien
Österreich