Gustav Klimt. Wien und Japan 1900

Gemeinsam mit dem Tokyo Metropolitan Art Museum, dem Toyota Municipal Museum of Art und Asahi Shimbun, Japans führender Zeitung, realisiert das Belvedere 2019 ein umfassendes Ausstellungsprojekt zum Jahrhundertkünstler Gustav Klimt in Japan.

Gustav Klimt. Judith
Foto: Johannes Stoll © Belvedere, Wien
Pressebilder

Alter Mann auf dem Totenbett, um 1899

Foto: Johannes Stoll © Belvedere, Wien

Mutter mit zwei Kindern (Familie), 1909/10

Foto: Johannes Stoll © Belvedere, Wien

Gustav Klimt, Nach dem Regen (Garten mit Hühnern in St. Agatha), 1898

© Belvedere, Wien

Gustav Klimt, Damenbildnis in Weiß, 1917/1918

© Belvedere, Wien

Schloss Kammer am Attersee III, 1909/10

Foto: Johannes Stoll © Belvedere, Wien

Gustav Klimt, Judith, 1901

Foto: Johannes Stoll © Belvedere, Wien

Ausstellungsaufbau Gustav Klimt. Wien und Japan 1900

© Belvedere, Wien

Ausstellungsaufbau Gustav Klimt. Wien und Japan 1900

© Belvedere, Wien

Ausstellungsaufbau Gustav Klimt. Wien und Japan 1900

© Belvedere, Wien

Ausstellungsaufbau Gustav Klimt. Wien und Japan 1900

© Belvedere, Wien

Ausstellungsaufbau Gustav Klimt. Wien und Japan 1900

© Belvedere, Wien

Ausstellungsaufbau Gustav Klimt. Wien und Japan 1900

© Belvedere, Wien

Ausstellungseröffnung Gustav Klimt. Wien und Japan 1900

Foto: Noriko Yamamoto © Asahi Shimbun

Ausstellungseröffnung Gustav Klimt. Wien und Japan 1900

Foto: Noriko Yamamoto © Asahi Shimbun

Ausstellungseröffnung Gustav Klimt. Wien und Japan 1900

Foto: Noriko Yamamoto © Asahi Shimbun

Ausstellungseröffnung Gustav Klimt. Wien und Japan 1900

Foto: Noriko Yamamoto © Asahi Shimbun

Ausstellungseröffnung Gustav Klimt. Wien und Japan 1900

Foto: Noriko Yamamoto © Asahi Shimbun

Ausstellungseröffnung Gustav Klimt. Wien und Japan 1900

Foto: Noriko Yamamoto © Asahi Shimbun

Ausstellungseröffnung Gustav Klimt. Wien und Japan 1900

Foto: Noriko Yamamoto © Asahi Shimbun

 

Die hier angebotenen Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt und stehen ausschließlich für aktuelle Berichterstattung über die genannten Ausstellungen zur freien Verfügung. Kontaktieren Sie die Presseabteilung bezüglich der entsprechenden Bildrechte. Für jede weitere Nutzung oder Weitergabe holen Sie bitte die schriftliche Zustimmung des Presseteams ein.

 

 

Für weitere Informationen und Pressebilder wenden Sie sich bitte an:

Presse Belvedere

T +43 1 795 57-331

E-Mail presse@belvedere.at

 

Für weitere Informationen und Pressebilder wenden Sie sich bitte an:

Presse Belvedere 21

T +43 1 795 57-185

E-Mail presse21@belvedere.at

Inhalt 3

Inhalt 4