Freitag, 10. Jänner - Donnerstag, 9. Jänner 2020

Das Kunstmuseum im digitalen Zeitalter – 2020

Internationale Konferenz

Nach dem Erfolg der Konferenz Das Kunstmuseum im digitalen Zeitalter im Jahr 2019 organisierte das Belvedere Research Center erneut eine internationale Konferenz mit Fokus auf der digitalen Transformation der Kunstmuseen. Hatte sich die Konferenz 2019 schwerpunktmäßig der Gegebenheit des Digitalen sowie der Rollenhinterfragung von Museen im 21. Jahrhundert gewidmet, rückte die Konferenz im Jänner 2020 die historische Genese des Digitalen im Museum von den analogen Vorläufern bis zur postdigitalen Ära in den Mittelpunkt der Debatte. Die zweitägige Tagung versammelte unter diesem Gesichtspunkt interdisziplinäre Beiträge, die für eine breitere Öffnung von Museen plädierten, Möglichkeiten zur Vernetzung interner Bestände diskutierte sowie innovative und partizipative Projekte zur Visualisierung digitaler Sammlung vorstellte.

Zeitraum
9:00 - 18:00
9:00 - 19:00
Adresse

Belvedere 21
Arsenalstraße 1
1030 Wien
Österreich

Sprache
Deutsch, Englisch Simultanübersetzung
Hashtag
#digitalmuseum #belvederemuseum
Veranstalter*innen

Johanna Aufreiter

(Belvedere, Wien / Vienna)

Miroslav Haľák

(Belvedere, Wien / Vienna)

Christian Huemer

(Belvedere, Wien / Vienna)

Holger Simon

(Pausanio Akademie, Köln / Pausanio Academy, Cologne)

Anne Helmreich

(Getty Research Institute, Los Angeles)

 

Partner

 

Logo ICOM Österreich

Inhalt 3

Inhalt 4

 

Keynote

 

 

Vom Musentempel zum postdigitalen Museum. Ein Labor für die nächste Gesellschaft
Holger Simon (Pausanio Akademie, Köln)

 

Inhalt 4

Beiträge

PANEL 1: Museum ohne Mauern

 

From Networked Museums to Isolated Consumers 
Trilce Navarrete (Erasmus-Universität Rotterdam)

Museum Without Walls | Audience Without Borders | Art Without Frames
Irina D. Costache (California State University Channel Islands)

future.hybrid.experience. Postdigitale Konditionen, Virtuelle Erfahrungen, Hybride Räume
Eva Fischer (sound:frame, Wien)

Inhalt 4

 

PANEL 2: Konzepte des Partizipativen

 

 

Participation and Digital Development in the Contemporary Art Museum. Biennale, Guggenheim, Pinault and Further Venetian Examples after the Turn of the Millennium
Diego Mantoan (Universität Venedig)

 

„Wie eine Reise rein ins Bild!“. Rezeption und Wirkung der VR-Installation „Mit dem Mönch am Meer“ in der Alten Nationalgalerie. Eine Untersuchung des Teilprojekts Visitor Journeys neu gedacht im Verbundprojekt museum4punkt0
Katharina Fendius; Josefine Otte (Staatliche Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz)

 

Inhalt 4

 

PANEL 3: Visualisierung digitaler Sammlungen

 

 

Close-Up Cloud. Ikonografische Muster einer Sammlung in dynamischen Übersichten
Sarah Kreiseler (Leuphana Universität Lüneburg); Barbara Avila Vissirini (Fachhochschule Potsdam)

 

Tausend Postdigitale Plateaus. Zur Genese distanter Blicke auf kulturelle Sammlungen
Florian Windhager; Eva Mayr (Donau-Universität Krems)

 

Vom Binären zum Bipolaren. Instrumentalisierung der Extreme in der visuellen Kommunikation
Miroslav Haľák (Belvedere, Wien)

Inhalt 4

 

PANEL 4: Vernetzung digitaler Bestände

 

 

Das partizipative Bild. Digitale Sammlungen außerhalb der Kunstmuseen – Ein Plädoyer für die Digitale Kunstgeschichte und Open-GLAM
Sonja Gasser (Ludwig-Maximilians-Universität München)

 

Zwei Seiten einer Medaille – die Arbeit mit digitalen Bildbeständen. Am Beispiel des International Image Interoperability Framework
Ina Mertens (Abegg-Stiftung in Riggisberg, Bern)

 

‘God Save the Artwork’. From Artefacts to Linked Data: Copyright to Reconsider?
Giulia Dore (Universität Trient)

Inhalt 4

 

 

Programm

 

 

DO

9

JAN

 

9.00

Registration

 

9.30

Begrüßung & Einführung
Christian Huemer; Johanna Aufreiter (Belvedere Wien)

 

Panel 1: Museum ohne Mauern

Moderation: Markus Seidl (Fachhochschule St. Pölten)

10.00

From Networked Museums to Isolated Consumers 
Trilce Navarrete (Erasmus-Universität Rotterdam)

10:30

Museum Without Walls | Audience Without Borders | Art Without Frames
Irina D. Costache (California State University Channel Islands)

11.00

Kaffeepause

11.30

Dis/Continuities and Digital (R)evolutions in the Participatory Museum 
Chiara Zuanni (Universität Graz)

12.00

future.hybrid.experience. Postdigitale Konditionen, Virtuelle Erfahrungen, Hybride Räume
Eva Fischer (sound:frame, Wien)

12.30

Museum im digitalen Raum: Eine österreichische Bestandsaufnahme
Sabine Fauland (Museumsbund Österreich, Graz); Gunther Reisinger (NOUS Wissensmanagement, Wien)

13.00

Mittagspause

 

Panel 2: Konzepte des Partizipativen

Moderation: Miroslav Haľák (Belvedere, Wien)

14.30

Participation and Digital Development in the Contemporary Art Museum. Biennale, Guggenheim, Pinault and Further Venetian Examples after the Turn of the Millennium
Diego Mantoan (Universität Venedig)

15.00

Extending the Museum: The Exhibition Visitor as a Cultural Producer
Giulia Cordin (Kunstuniversität Linz)

15.30

„Wie eine Reise rein ins Bild!“. Rezeption und Wirkung der VR-Installation „Mit dem Mönch am Meer“ in der Alten Nationalgalerie. Eine Untersuchung des Teilprojekts Visitor Journeys neu gedacht im Verbundprojekt museum4punkt0
Katharina Fendius; Josefine Otte (Staatliche Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz)

 

17.00

Keynote Lecture

Vom Musentempel zum postdigitalen Museum. Ein Labor für die nächste Gesellschaft
Holger Simon (Pausanio Akademie, Köln)

Inhalt 3

Inhalt 4

 

 

FR

10

JAN

 

9.30

Registration

 

Panel 3: Visualisierung digitaler Sammlungen

Moderation: Johanna Aufreiter (Belvedere, Wien)

10.00

Arrangements und Assoziationen: Sammlungsübergreifende Visualisierung musealer Bestände
Viktoria Brüggemann; Mark-Jan Bludau; Marian Dörk (Fachhochschule Potsdam)

10.30

Close-Up Cloud. Ikonografische Muster einer Sammlung in dynamischen Übersichten
Sarah Kreiseler (Leuphana Universität Lüneburg); Barbara Avila Vissirini (Fachhochschule Potsdam)

11.00

Tausend Postdigitale Plateaus. Zur Genese distanter Blicke auf kulturelle Sammlungen
Florian Windhager; Eva Mayr (Donau-Universität Krems)

11.30

Kaffeepause

12.00

Vom Binären zum Bipolaren. Instrumentalisierung der Extreme in der visuellen Kommunikation
Miroslav Haľák (Belvedere, Wien)

12.30

Die Modellierung der Ähnlichkeit. Neue Zugänge zu kunsthistorischen Bilddatenbanken
Stefanie Schneider (Ludwig-Maximilians-Universität München)

13.00

Mittagspause

 

Panel 4: Vernetzung digitaler Bestände

Moderation: Martin Engel (Universität Wien)

14.30

Das partizipative Bild. Digitale Sammlungen außerhalb der Kunstmuseen – Ein Plädoyer für die Digitale Kunstgeschichte und Open-GLAM
Sonja Gasser (Ludwig-Maximilians-Universität München)

15.00

Zwei Seiten einer Medaille – die Arbeit mit digitalen Bildbeständen. Am Beispiel des International Image Interoperability Framework
Ina Mertens (Abegg-Stiftung in Riggisberg, Bern)

15.30

‘God Save the Artwork’. From Artefacts to Linked Data: Copyright to Reconsider?
Giulia Dore (Universität Trient)

 

16.30 

Podiumsdiskussion

Moderation: Christian Huemer (Belvedere, Wien)
Sarah Kenderdine (École Polytechnique Fédérale de Lausanne)
Arthur K. Wheelock (National Gallery of Art, Washington D.C.)

Inhalt 3

Inhalt 4