Freunde des Belvedere

Die Freunde des Belvedere sind ein gemeinnütziger Verein von Kunstliebhaber_innen. Gemeinsames Ziel ist die Förderung und Unterstützung des Belvedere. Mitglieder des Vereins können 365 Tage weltberühmte Kunst sowie zahlreiche weitere Vorteile genießen. Sie sind interessiert an Kunst und wollen Ausstellungen und Museumstätigkeiten aus der Nähe kennenlernen? Dann sind Sie hier richtig. Wir freuen uns auf Ihre Mitgliedschaft!

Innenansicht Belvedere 21
Innenansicht Belvedere 21, Foto: Natascha Unkart, © Belvedere, Wien
Vorteile und Mitgliedskategorien

Mitglieder des Vereins der Freunde des Belvedere zahlen einen jährlichen Mitgliedsbeitrag, der je nach Kategorie gestaffelt ist. Die Einnahmen werden vor allem für Ankäufe der Belvedere Sammlung verwendet, teilweise aber auch für karitative Zwecke, etwa Führungen für die Bewohnerinnen der Frauenhäuser. Dafür werden den Mitgliedern zahlreiche exklusive Vorteile geboten:

  • Freier Express-Eintritt in alle Sammlungen und Sonderausstellungen des Belvedere und Belvedere 21
  • Einladung zu Ausstellungseröffnungen
  • Zusendung des Belvedere Magazins und des JOURNAL 21
  • Freunde Newsletter mit exklusiven Vergünstigungen und Angeboten
  • Gratis Teilnahme am Kunstvermittlungsprogramm des Belvedere
  • Ermäßigung bei Sonderprogrammen des Museums
  • Exklusives Führungs- und Veranstaltungsprogramm nur für Freunde
  • Gratis Audioguides
  • Ermäßigung in Partnerinstitutionen
  • 2 Gutscheine zur Mitnahme von Gästen zu Veranstaltungen des Vereins pro Jahr

Junior Freund

bis zum vollendeten 30. Lebensjahr

€ 30

 

Weitere Vorteile:

  • Exklusives Führungs - und Veranstaltungsprogramm nur für Junior Freunde

 

Inhalt 3

Inhalt 4

 

Freund

für Senioren ab dem 65. Lebensjahr € 55

€ 75

 

Weitere Vorteile:

  • Ermäßigter Eintritt in das Blickle Kino

  • 5 % Ermäßigung in den Shops und Restaurants des Belvedere

 

Inhalt 3

Inhalt 4

 

Freund + Partner

zwei Personen in einem Haushalt lebend

€ 135

 

Weitere Vorteile:

  • Ermäßigter Eintritt in das Blickle Kino

  • 5 % Ermäßigung in den Shops und Restaurants des Belvedere

Jetzt kaufen

Inhalt 4

Freund + Unterstützer

 

€ 350

 

Weitere Vorteile:

  • Freier Eintritt für eine Begleitperson Ihrer Wahl

  • Einen gratis Ausstellungskatalog Ihrer Wahl

  • Ermäßigter Eintritt in das Blickle Kino

  • 10 % Ermäßigung in den Shops und Restaurants des Belvedere

 

Inhalt 3

Inhalt 4

 

Freund + Förderer

 

€ 850

 

Weitere Vorteile:

  • Freier Eintritt für zwei Begleitpersonen Ihrer Wahl

  • € 500 werden als Spende an das Museum abgeführt und können als Betriebsausgabe oder Sonderausgabe steuerlich abgesetzt werden

  • Einen gratis Ausstellungskatalog Ihrer Wahl

  • Ermäßigter Eintritt in das Blickle Kino

  • 15 % Ermäßigung in den Shops und Restaurants des Belvedere

  • Exklusive VIP-Pässe zu Veranstaltungen von ausgewählten Kooperationspartnern

 

Inhalt 3

Inhalt 4

 

 

Inhalt 4

 

Freunde werben Freunde

Freunde mitnehmen und gemeinsam Kunst genießen!

Als Freund des Belvedere können Sie Gäste zu den Führungen und Veranstaltungen des Vereins mitnehmen. Und so einfach geht’s:

  • Melden Sie sich und Ihren Gast* zur Führung des Vereins an

  • Die postalisch zugesandten Gutscheine ausfüllen

  • Gutschein an der Kassa des Museums abgeben

  • Gratis Eintritt Tickets abholen und gemeinsam die Freunde - Führungen genießen

Für jedes neu gewonnene Mitglied bedanken wir uns bei Ihnen mit einem Ausstellungskatalog.

*2 Gäste pro Jahr pro Mitglied

Inhalt 3

Inhalt 4

 

Exklusive Rabatte und Partnerinstitutionen

Als Freund erhalten Sie permanent in folgenden Institutionen verbilligten Eintritt:

  • Kunsthistorisches Museum 

  • Lentos Linz

  • Museum der Moderne Salzburg

  • Österreichische Nationalbibliothek

 

 

 

Exklusiv können Sie bis 13. Oktober 2019 die Ausstellung Faistauer, Schiele, Harta & Co. Malerei verbindet im Salzburg Museum / Neue Residenz gratis besichtigen!

Ehrenamtliches Engagement

 

Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter_innen unterstützen durch aktives und engagiertes Mitwirken am Informationsstand seit vielen Jahren das Belvedere. Der Info-Desk ist ganzjährig von 10 bis 17 Uhr geöffnet und dient den Besucher_innen aus dem In- und Ausland als Anlaufstelle für unterschiedlichste Fragen – zu musealen, kunsthistorischen und touristischen Themen etwa oder zu Mitgliedschaft und Programmgestaltung der Freunde des Belvedere.

Zur Verstärkung des Teams suchen wir laufend freundliche und zuverlässige Damen und Herren mit ausgeprägtem Interesse für Kunst. Neben Deutsch und Englisch (fließend) sind weitere Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil. Kenntnisse im Umgang mit PC, Internet und MS Office sind unbedingt erforderlich. Unsere Teammitglieder sind mindestens zweimal pro Monat für die Dauer von 3,5 Stunden am Infostand im Einsatz. Für Ihr Engagement bedanken wir uns mit einer kostenlosen Unterstützenden Mitgliedschaft bei den Freunden des Belvedere, durch die Sie in den Genuss vieler Vorteile kommen.

Falls Sie an einer ehrenamtlichen Mitarbeit am Informationsstand des Belvedere interessiert sind, kontaktieren Sie bitte das Büro der Freunde des Belvedere.

Inhalt 3

Inhalt 4

 

Der Verein

 

Öl auf Holz 
  65 x 82 cm
Leihgabe des Vereins der Freunde der Österreichischen Galerie Belvedere

Bereits 1912 gründet der Direktor der damaligen Österreichischen Staatsgalerie, Dr. Dörnhöffer, den Österreichischen Staatsgalerieverein. Ziel ist, das Museum durch Ankäufe von Gemälden des 19. und des frühen 20. Jahrhunderts (also zeitgenössischer Kunst) bei der Sammeltätigkeit zu unterstützen. Präsident des Vereins bei der Gründung ist Paul Ritter von Schoeller, Vizepräsident ist Dr. Felix von Oppenheimer, der Direktor der Staatsgalerie ist ebenfalls Mitglied des Vorstands. Die Liste der Mitglieder umfasst 40 Namen aus Adel und Industrie, von Ferdinand Bloch (später Ferdinand Bloch-Bauer) über Fürst Johann von und zu Liechtenstein, Viktor Ritter von Mautner Markhof, Alexander Markgraf Pallavicini bis zu Generaldirektor Viktor Zuckerkandl.

Das erste Bild, das der neu gegründete Verein für das Museum ankauft, ist Am Fronleichnamsmorgen von Ferdinand Georg Waldmüller (seither als Inv.-Nr. LG1 im Bestand des Museums).

Dem ersten Tätigkeitsbericht des Vereins ist zu entnehmen, dass einige der Herren, unter ihnen auch Ferdinand Bloch, durch Zahlung eines einmaligen Betrags die lebenslängliche Mitgliedschaft erworben haben. Man darf davon ausgehen, dass dieser Betrag jeweils sehr hoch war. Hermine Wittgenstein, Schwester des Philosophen Ludwig Wittgenstein (1916), und Fürstin Marie von Thurn und Taxis (1917) sind die ersten Damen, die in diesen exklusiven Kreis aufgenommen werden.

Der Verein wächst stetig, in den 1920er-Jahren umfasst das Verzeichnis der Mitglieder bereits mehrere Seiten. In weiterer Folge betreut der Verein alle Bundesmuseen, bis zum Jahr 2000: In diesem Jahr werden die Bundesmuseen in wissenschaftliche Anstalten öffentlichen Rechts umgewandelt, und der Verein der Freunde des Belvedere wird neu gegründet.

Inhalt 3

Inhalt 4

 

Vereinsorganisation

Der vollständige Name des Vereins lautet Verein der Freunde der österreichischen Galerie Belvedere mit der ZVR Zahl 086757716. Die Vereinsorganisation gliedert sich in das Präsidium, den Vorstand und das Ehrenpräsidium. Gemeinsam lenken sie die Geschicke des Vereins. Alle zwei Jahre findet eine Generalversammlung statt, zu welcher jedes Mitglied herzlich eingeladen und auch stimmberechtigt ist. 

 

Anschrift des Vereins:

Verein der Freunde der Österreichischen Galerie Belvedere
Prinz Eugen-Straße 27
1030 Wien
T: +43 1 795 57 301
E-Mail: freunde@belvedere.at

Inhalt 3

Inhalt 4

 

 

Präsidium

Stella Rollig
, Wissenschaftliche Geschäftsführerin, Generaldirektorin

Univ. Prof. Dr. Michael Krainer
, Vereinspräsident

Dr. Ursula Hieke, 1. Vizepräsidentin

Dr. Otto Wächter, 2. Vizepräsident

Mag. Alexander Leitgeb

 

 

Vorstand

Franz-Christoph Khevenhüller

Alix Miller-Aichholz


Madeleine Rohla-Strauss

Mag. Markus Wiesenhofer

Dr. Monika Isola

Karoline Sederl-Bartosch

 

 

Rechnungsprüfer

DI Mag. Friedrich Rödler

Mag. Johannes Mörtl

 

 

Gründungs- und Ehrenpräsident


Vereinsvorsitz (2000 bis 2007)

Botschafter i. R. Dr. Christoph Cornaro


 

Ehrenpräsident
 Vereinsvorsitz (2008 bis 2013)

Dr. Christian Dorda


 

Anfragen & Kontakt
Helene von Taussig, Stillleben mit Blumenkrug, um 1920 © Belvedere, Wien
 

 

Inhalt 3

Inhalt 4