Grünes Belvedere

A museum that matters – auch im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit. Das Belvedere will einen bedeutsamen Beitrag für eine ökologischere und lebenswertere Welt leisten.

Ein wesentlicher Schritt in Richtung „Grünes Museum“ ist für uns die Erlangung des Österreichischen Umweltzeichens – ein unabhängiges Gütesiegel, mit dem sich nicht nur wirtschaftliche Betriebe, sondern auch Kulturinstitutionen zur Einhaltung von Umweltschutz- und Qualitätsstandards verpflichten.

Viele größere und kleinere Initiativen haben wir bereits implementiert, weitere Schritte und Veränderungen liegen noch vor uns.

Schloßgarten
Foto: Lukas Schaller © Belvedere, Wien

Was uns zum „grünen Museum" macht

 

Inhaltliche Auseinandersetzung

Mit unseren Programmen wollen wir zur vertieften Auseinandersetzung mit Nachhaltigkeitsfragen ermutigen. Unsere Kunstvermittlung regt den gesellschaftlichen Diskurs an und animiert zum verantwortungsvollen Handeln.

 

 

Gebäude

Das Belvedere unterstützt durch seine Sanierungen und Neubauten die Erreichung der Klimaziele Österreichs.

 

 

Einkauf

Unsere Beschaffungsvorgänge folgen dem Bestbieterprinzip – ökologische, soziale und regionale Faktoren sind mitbestimmend. Lieferbetriebe und Produkte, die keinen Nachhaltigkeitskriterien entsprechen, können nicht berücksichtigt werden.

 

Nachhaltiger Umgang mit Ressourcen

Wir gehen sorgsam mit Ressourcen um. Ziele sind die Reduktion von Kunststoffen, sortenreine Abfalltrennung, die Vermeidung von Einweggebinden und der Einsatz von fairen, ökologisch produzierten Produkten.

 

 

Ausstattung

Büromöbel dürfen das Raumklima nicht negativ beeinträchtigen. Unsere Haushaltsgeräte entsprechen zumindest A++ bzw. Klasse B nach der neuen EU-Kennzeichnung. Zertifikate müssen den österreichischen Richtlinien entsprechen.

 

 

Reduce, reuse, recycle

Wiederverwertung und Instandsetzung haben Priorität vor der Entsorgung. Wir kooperieren mit ökosozialen Unternehmen oder spenden nicht mehr benötigte Infrastruktur.

 

 

CO2-Verbrauch

Wir monitoren unseren CO2-Fußabdruck und wollen den Ausstoß von Treibhausgasen deutlich senken. Dazu unterstützen wir Projekte von großem ökologischem und sozialem Nutzen, gerne in Kooperation mit lokalen Aktivitäten.

 

 

Events

Unsere „Green Events“ garantieren Feiern und Veranstaltungen von hoher Qualität mit nachhaltigen Produkten und ökologischer Exzellenz.

 

Schadstoffe vermeiden

Wir verwenden ausschließlich Reinigungsmittel, die das Umweltzeichen tragen, und umweltschonende Produkte zur Konservierung und Restaurierung unserer Objekte.

 

 

Museumsshops

In unseren Shops bieten wir verstärkt nachhaltig und regional produzierte Produkte an.

 

 

Barrierefreier Besuch

Das Museum soll für alle zugänglich sein. Besucher_innen mit Beeinträchtigungen werden dabei unterstützt, unser Programm mit allen Sinnen zu erfassen. Geschlechtsneutrale Toiletten schaffen diskriminierungsfreie Räume.

Nachhaltigkeitskonzept

Foto: Eva Würdinger / Belvedere, Wien

Belvedere: a museum that cares for sustainability matters

Das Belvedere berücksichtigt in seinem Wirken die vier Säulen der Nachhaltigkeit – ökologische, wirtschaftliche, soziale und kulturelle Verantwortung.

Grundlagen des nachhaltigen Handelns sind die 17 Nachhaltigkeitsziele (SDGs) der UNO, die Agenda 2030 der Bundesregierung und die Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens.

Unser Ziel ist eine deutliche Senkung des Ausstoßes von Treibhausgasen. Im Bereich CO2-Kompensation unterstützen wir geprüfte Projekte von hohem ökologischem und sozialem Nutzen. Bevorzugt kooperieren wir mit lokalen Initiativen.

In den Bereichen ökologische und soziale Verantwortung setzen wir auf einen bewussten Umgang mit Ressourcen: Wir fördern den Einsatz von ökologisch und fair produzierten Produkten. Das Prinzip Re-Use hat Priorität vor jeder Entsorgung; das umfasst die Spende überflüssiger Materialien an karitative Einrichtungen und die Reparatur von Geräten durch Unternehmen mit ökosozialem Ansatz.

Wirtschaftlich verantwortliches Handeln stellen wir durch Beschaffungsprozesse sicher, die auf Nachhaltigkeit ausgerichtet sind. Diese folgen dem Bestbieterprinzip, das ökologische und soziale Faktoren berücksichtigt. Bei der Auswahl unserer Lieferant_innen achten wir auf soziale und ökologische Standards.

Als zertifizierter Veranstaltungsort für „Green Events“ garantieren wir Feiern und Veranstaltungen von höchster Qualität mit nachhaltigen Produkten und ökologischer Verantwortung.

Gesellschaftliche Verantwortung übernehmen wir im Rahmen der Kunstvermittlung durch die Anregung von Diskursen zu nachhaltigem Handeln.

Das Belvedere – ein Museum, das bewegt – leistet mit seinen Besucher_innen und seinen Mitarbeiter_innen einen wertvollen Beitrag zu einer ökologisch gesicherten und lebenswerten Welt.

Inhalt 3

Inhalt 4

Wege des Wassers

 

 

Inhalt 4

 

Hier können Sie das Kartenset Wege des Wassers. Ein Rundgang durch das Belvedere herunterladen.

Es begleitet einen Rundgang mit 17 Stationen auf dem Areal des Belvedere, vom Schlossgarten über das Obere Belvedere bis zum Belvedere 21.

Ausgehend von künstlerischen Arbeiten aus unterschiedlichen Epochen setzt dieser Wasserweg aktuelle Impulse – zum Nachdenken und für ein zukunftsorientiertes Handeln über den Museumsbesuch hinaus.

 

Inhalt 3

Inhalt 4

Werden wir gemeinsam aktiv

Foto: Johannes Stoll, © Belvedere, Wien

Sie wollen auch mithelfen?

 

Wählen sie umweltschonende Anreisemöglichkeiten.

Das Belvedere ist sehr gut an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden. Zudem befinden sich eine Stromtankstelle für Elektroautos, eine Citybike-Station sowie Fahrradständer in unmittelbarer Nähe.

Helfen Sie uns, Abfall zu trennen.

Dazu stehen an allen Standorten ausreichend Entsorgungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Gehen Sie mit Wasser sparsam  um.

Nutzen Sie den Spülstopp am WC, drehen Sie den Wasserhahn ab, während Sie sich die Hände einseifen, und befüllen Sie Ihre PET-Flaschen neu, anstatt sie wegzuwerfen.

Ihre Ideen, Anregungen und Feedback sind uns sehr wichtig.

Bitte teilen Sie uns diese unter gruenes@belvedere.at mit. Wir freuen uns auf einen regen Austausch!

 

Inhalt 3

Inhalt 4

 

Projekte

 

Österreichisches Umweltzeichen

Das Belvedere bewirbt sich um das Österreichische Umweltzeichen – ein unabhängiges Gütesiegel für Umwelt und Qualität, das es seit 2018 auch für Museen und Ausstellungshäuser gibt.

 

Umweltzeichen

 

 

17 Museen, 17 SDGs — Ziele für nachhaltige Entwicklung

Das Belvedere erarbeitet im Rahmen des ICOM-Projekts Lösungen rund um das Nachhaltigkeitsziel sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen. Ziele sind unter anderem nachhaltige und sparsame Wassernutzung und der Verzicht auf Plastikflaschen.

 

ICOM 17 x 17

 

 

Schlosspark und Skulpturengarten

Das Belvedere ist weltberühmt für seine barocke Gartenanlage. Das Belvedere 21 hat einen eigenen Skulpturengarten, der das Museum ins Freie verlängert und zum Schweizergarten hin öffnet.

 

Gärten

 

 

Community Outreach

Von seltenen Baumarten im angrenzenden Schweizergarten über klimaneutrale Bauprojekte im neuen Sonnwendviertel bis zum Erhalt der Artenvielfalt: In Kooperation mit lokalen Communitys widmet sich das „Community Outreach“-Programm regelmäßig „grünen Themen“.

 

Community Outreach

 

 

Video