Forschung

Die Forschung zur österreichischen Kunstgeschichte ist eine der Kernaufgaben des Belvedere. Das Bundesmuseum ist als wissenschaftliche Anstalt öffentlichen Rechts definiert. Daraus ergeben sich in der Praxis drei Schwerpunkte: die Forschung der Kurator_innen zu internationalen Themen der Kunstgeschichte, die Tätigkeit des Research Center zur Erschließung und Aufarbeitung zentraler Quellendokumente zur Kunst in Österreich sowie die Restaurierung und Konservierung des umfangreichen Bestands der Kunstsammlung.

Zeichnung von drei Personen
Josef Dobrowsky, Lehrstunde, 1934 © Belvedere, Wien

Research Center

Research Center
© Belvedere, Wien

Das Belvedere Research Center widmet sich der Dokumentation, Erschließung und Erforschung österreichischen Kunstschaffens im internationalen Kontext – vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Ausgerichtet auf das Sammlungsprofil des Museums betreibt das Research Center eine spezialisierte Bibliothek sowie diverse Archive und Online-Datenbanken. Neben der wissenschaftlichen Aufarbeitung zentraler Quellendokumente, wird über Forschungskooperationen, Konferenzen und Publikationen die nationale Kunstgeschichte in eine zunehmend globale Wissenslandschaft eingeschrieben. Zentrales Anliegen ist die Ermöglichung eines freien, offenen und vernetzten Zugangs zum digitalisierten kulturellen Erbe. So vertritt das Belvedere seit 2018 eine Open Content Policy und stellt gemeinfreie Werke der Sammlung in Druckqualität kostenfrei zum Download zur Verfügung. Die Besucher_innen des Research Center profitieren sowohl von zahlreichen Quellenmaterialien und Online-Datenbanken zur österreichischen Kunstgeschichte als auch von der Kompetenz der Mitarbeiter_innen in Bibliothek, Archiv & Provenienzforschung, Werkverzeichnisse, Sammlung Online, Bildarchiv und Ursula Blickle Video Archiv.

 

Inhalt 3

Inhalt 4

 

 

Adresse

Research Center
Rennweg 4
1030 Wien
Österreich

 

 

Öffnungszeiten Lesesaal

(Benutzung nur nach Voranmeldung.)

Di, Do
12 bis 17 Uhr
Mi, Fr
10 bis 15 Uhr

 

Juli & August

Dienstag bis Donnerstag 10 bis 15 Uhr

24. Dezember bis 6. Jänner

geschlossen

 

Anreise

Straßenbahn 71

Station "Am Heumarkt"

Straßenbahn D

Station "Gußhaustraße"

 

 

Kostenfreie Benutzung

Im Benützungsbereich steht ein Kopiergerät zur Verfügung, das die Herstellung von Kopien gegen Gebühr bzw. das kostenlose Anfertigen und Abspeichern von Scans auf USB ermöglicht.

 

Inhalt 3

Inhalt 4

Inhalt 3

Inhalt 4

 

 

Kontakt

 

Inhalt 4

 

 

Inhalt 4

 

 

Inhalt 4

Kuratorische Forschung

Carl Goebel d. J., Der Stammbaumsaal, 1888, © Belvedere, Wien

Die Forschungstätigkeit der Kurator_innen ist Grundlage für die Präsentation der Sammlung und für zahlreiche Ausstellungen im Belvedere. Die Basisarbeit liegt in der wissenschaftlichen Erschließung der Sammlung des Museums vom Mittelalter bis zur zeitgenössischen Kunst. Den aktuellen Diskursen zu verschiedenen Epochen der Kunstgeschichte folgend fließen die wissenschaftlichen Ergebnisse in umfassende Ausstellungen, Werkpräsentationen, Tagungen und Publikationen.

Inhalt 3

Inhalt 4

 

Restaurierung

© Belvedere, Wien

Die Restaurierungsabteilung ist für die Erhaltung und Pflege der Kunstwerke in der Sammlung verantwortlich. Die Erhaltung der unersetzbaren Originale erfordert eine methodisch-wissenschaftliche Auseinandersetzung. Mithilfe modernster Technologien (Infrarot, Röntgenstrahlen etc.) werden die Kunstwerke in historischer, stilistischer sowie materieller und maltechnischer Hinsicht analysiert. Auf dieser Grundlage werden Konzepte zur Konservierung oder Restaurierung erarbeitet. Pro Jahr werden 150 Gemälde und Zierrahmen konserviert und restauriert. Weitere Tätigkeitsbereiche sind die konservatorische Betreuung von aktuellen Ausstellungen und die Begleitung der Leihgaben.

Mehr dazu

Inhalt 3

Inhalt 4

 

Forschungsprojekte

Publikationen

Werkverzeichnis Marc Adrian
Werkverzeichnis Marc Adrian
Foto: Ouriel Morgensztern, © Belvedere, Wien

Als Kompetenzzentrum für die Erforschung und Bewahrung österreichischer Kunst erhält und dokumentiert das Belvedere verstärkt Nachlässe österreichischer Künstler_innen. Durch die kontinuierliche Erweiterung, Tiefenerschließung und Digitalisierung dieser reichen Quellenbestände leistet das Research Center wichtige Grundlagenarbeit. Ein Schwerpunkt wissenschaftlicher Recherche liegt hierbei in der Publikationsreihe der Belvedere Werkverzeichnisse.

Mehr zu Werkverzeichnisse

Werkverzeichnisse Online

Werkverzeichnisse Print

 

Inhalt 3

Inhalt 4

 

Wissenschaftliche Veranstaltungen

Digitale Konferenz © Der Knopfdrücker

Das Belvedere organisiert regelmäßig Konferenzen, Seminare, Symposien und Workshops. Zentrales Anliegen dabei ist der interdisziplinäre Ansatz sowie die nationale und internationale Zusammenarbeit mit Universitäten, Kulturinstitutionen und anderen akademischen Institutionen. 

Mehr dazu

Inhalt 3

Inhalt 4

 

Bibliothek & Archive

Bildarchiv & Reproduktionen

Franz Xaver Messerschmidt, Zweiter Schnabelkopf, 1777/1781
Gegenüberstellung vor und nach der Restaurierung (1964)
Foto: Johannes Stoll / Belvedere, Wien, Fotomontage: Carmen Müller

Das Bildarchiv sammelt und verwahrt in etwa 30.000 analoge Bildmedien und archiviert digitales Bildmaterial. Der Bestand umfasst Reproduktionen von Objekten aus der musealen Sammlung sowie des österreichischen Kunstschaffens, Innen- und Außenansichten des Schlosses, Ausstellungsansichten und Portraitaufnahmen. Das Bildarchiv verwaltet zudem die Bildrechte des Bestandes und ist Ansprechpartner für Reproduktionsanfragen.

Open Content

Inhalt 3

Inhalt 4

 

 

Preise für Repros

(außerhalb des Open Content Programms)

JPG, bis DIN A4
300 dpi

kostenfrei

Inhalt 3

Inhalt 4

TIFF, über DIN A4
300 dpi

€ 500,00

(exkl. 10% MwSt.)

Inhalt 3

Inhalt 4

 

Preise für Fotoaufträge

 

Neuaufnahme

€ 250,00

(exkl. 10% MwSt.)

Inhalt 3

Inhalt 4

Scan von Archivmaterial

€ 50,00

(exkl. 10% MwSt.)

Inhalt 3

Inhalt 4

 

Anfragen und Kontakt

Inhalt 4

Recherche

Ort der Suche
Mit der Belvedere Recherche sind die Sammlungen der Österreichischen Galerie Belvedere global durchsuchbar. Recherchieren Sie nach Druckschriften, Archivbeständen und digitalen Ressourcen des Belvedere Research Centers und Ursula Blickle Video Archivs sowie nach Sammlungsobjekten des Museums.